Erstbundesliga-Spiele des ThSV Eisenach

für die Monate Februar und März terminiert

Große Nachfrage für Halbjahres-Dauerkarten • Verkauf endet am 14.01.2024 • ab 15.01.2024 startet der Einzelverkauf

Kurz von Beginn der Handball-EM in Deutschland hat die HBL weitere Spieltage in der 1. Handballbundesliga der Männer terminiert.

Der Punktspielplan des ThSV Eisenach für die Monate Februar und März sieht folgendermaßen aus (Heimspiele fett):
Mittwoch, 07.02.2024 um 19.00 Uhr: HSG Wetzlar – ThSV Eisenach
Samstag, 10.02.2024 um 19.00 Uhr: ThSV Eisenach – VfL Gummersbach
Donnerstag, 15.02.2024 um 19.00 Uhr: Frisch Auf! Göppingen – ThSV Eisenach
Sonntag, 25.02.2024 um 16.30 Uhr: THW Kiel – ThSV Eisenach
Donnerstag, 29.02.2024 um 19.00 Uhr: MT Melsungen – ThSV Eisenach
Freitag, 08.03.2024 um 20.00 Uhr: ThSV Eisenach – TSV Hannover-Burgdorf
Sonntag, 24.03.2023 um 15.00 Uhr: SC DHfK Leipzig – ThSV Eisenach

Die Werner-Aßmann-Halle war zu den letzten Erstbundesliga-Punktspielen des ThSV Eisenach mit jeweils 3.150 Zuschauern restlos ausverkauft. Das Team um Kapitän Peter Walz überschritt mit 13 Pluszählern die Schwelle zum neuen Jahr und darf, entgegen allen Prognosen von Experten vor Saisonbeginn, auf den Klassenerhalt im deutschen Oberhaus hoffen. Spannung pur ist bis zum Saisonende angesagt. Mit dem Heimvorteil des Thüringer Handballtempels wollen die Eisenacher weiter fleißig punkten. Viele Handballenthusiasten haben sich mittels einer Halbjahres-Dauerte bereits das Liveerlebnis für die Heimspiele vom Februar bis Juli 2024 gesichert. Natürlich auch, um das Team des ThSV Eisenach lautstark zu unterstützen!

Wer sich einen der noch wenigen Sitzplätze für die Heimspiele vom Februar bis Juni 2024 mittels Halbjahres-Dauerkarte sichern will, sollte rasch zugreifen: online unter www.thsv-eisenach.de. Der Verkauf der Halbjahres-Dauerkarten endet am 14.01.2024. Am 15.01.2024 startet der Ticket-Einzelverkauf.

Der ThSV Eisenach bittet zu beachten, die Geschäftsstelle der ThSV-Marketing GmbH ist bis zum 14.01.2024 geschlossen. Ab Dienstag, 16.01.2024 sind die Mitarbeiter wieder da.

Th. Levknecht

Anzeige