Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung
 | Bildquelle: © Fight Club Eisenach / Daniel Möller

Beschreibung:
Bildquelle: © Fight Club Eisenach / Daniel Möller

Fight Club Eisenach beim fünften Thüringen Pokal im Ju-Jutsu Allkampf

Der Fight Club Eisenach, der seit 3. Dezember 2018 seine Pforten, am Nordplatz 14 in Eisenach öffnete, startete mit vier Kämpfern beim 5. Thüringenpokal im Allkampf in Erfurt am 15. Juni 2019.

Was ist Allkampf eigentlich für ein Sportart, fragen sich vielleicht einige? Auf diese Frage hat der Trainer und Kämpfer Daniel Möller geantwortet:

Mit Vollkontakt zum Körper (Fäuste, Kniee und Kicks), Judo und Ringerwürfe, Aufgabetechniken am Boden sowie Schläge am Boden, ist der Allkampf eine sehr realistische Kampfsportart, ähnlich dem MMA (Mixed Martial Arts). Anders als beim Kickboxen, Karate oder Judo ist hier ziemlich viel erlaubt und gerade das macht die Sache interessant, da man nie weiß, was sein Gegenüber drauf hat. Kann er gut Boxen?

Ist er vielleicht Ringer? Vielleicht ist er einn guter Lutador (Bodenkämpfer)? Man muss seinen Gegner schnell analysieren und sich darauf einstellen.

Nur so kann man hier gewinnen. Für mich selbst, mit gut 22 Jahren Kickbox- und 7 Jahren Luta Livre Erfahrung, ist es immer wieder eine Herausforderung mich so schnell wie möglich auf meinen Gegner einzustellen und dessen Schwächen herauszufinden.

Foto: © Fight Club Eisenach / Daniel Möller

Nun zum Wettkampf.

Trainer und Inhaber des Fight Club Eisenach, Valentin Inochentsy konnte in der Gewichtsklasse bis 69kg alle 4 Kämpfe für sich entscheiden. Nach nur 4 Wochen Vorbereitung eine klasse Leistung und somit verdient den 1. Platz gewonnen!

Als zweites ging Thomas Leis an den Start. Er kämpfte in der Klasse bis 85kg und musste sich nur gegen einen Gegner geschlagen geben. Drei von vier Kämpfen konnte Thomas für sich entscheiden und erreichte somit den 2. Platz in seiner Klasse. Auch hier ganz großen Respekt an Thomas der erst seit gerade einmal 7 Monaten im Fight Club Eisenach trainiert und leicht verletzt in die letzten drei Kämpfe startete.

Foto: © Fight Club Eisenach / Daniel Möller

Anschließend kämpfte Daniel Möller, auch der Trainer und Inhaber vom Fight Club Eisenach, in der Klasse bis 94 Kg auch bis auf den zweiten Platz vor und musste sich dann im Finalkampf nach Punkten geschlagen geben.  Nach einer OP im März 2019 und zwei Monaten Trainingsverbot vom Arzt, war es eine sehr kurze Vorbereitungszeit und somit war er nicht zu 100% auf dem Level mit dem er sonst kämpft.

Fast zeitgleich mit Daniel kämpfte Benjamin Sode in der Klasse + 94kg und auch er musste sich nach einem harten Kampf im Finale nach Punkten geschlagen geben, obwohl er am Boden immer die besseren Chancen hatte. Trotz allem erreichte Benjamin den 2. Platz in seiner Gewichtklasse.

Somit konnte der Fight Club Eisenach in der Teamwertung den 3. Platz von 11 Teams belegen. Die beiden Trainer Valentin und Daniel sind erst einmal super glücklich mit dem Gesamtergebnis und mit den spannenden Kämpfen. Zufrieden sind sie aber nicht – sie werden weiter an den Techniken feilen und sich hier und da verbessern.

Interessenten können in dem Fight Club Eisenach jeder Zeit ins Training einsteigen (Mindestalter 11 Jahre). Probetraining ist jederzeit möglich – jeden Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag, nach Absprache auch Samstag. Vielleicht ist das auch was für Dich? Ruhig mal reinschauen und mitmachen!

Foto: © Fight Club Eisenach / Daniel Möller

Andrea T. | | Quelle:

Was denkst du?

700000
Werbung

Durch den Klick auf Disqus Kommentare laden stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Danach wird das Kommentarsystem Disqus geladen. Disqus ist ein Service von Disqus Inc., San Francisco, USA.

Top