Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung

Gold und Silber für Diako Olympioniken in Oberhof

Mit mehreren ersten Plätzen sind die Athleten der Diako Westthüringen von den Special Olympics in Oberhof zurückgekehrt. Dabei ging es am 20. Januar um die Langlauf-Disziplin. Im Stadion lagen etwa zehn Zentimeter Neuschnee und einige Fans aus den Werkstätten Thüringens waren extra angereist, um ihre Lieblingssportler anzufeuern.

Auf der Schneepiste im Stadion herrschte Wettkampfatmosphäre. Auch wenn es etwas ruhiger in der DKB Arena zu ging als beim Biathlon-Weltcup vor zwei Wochen. Die Olympioniken aus Eisenach und Bad Langensalza berieten sich mit ihren Trainern, konzentrierten, erwärmten oder entspannten sich.

Unter ihnen waren auch Dirk Kömmling, Patrick Bach, Daniel Poser, Roberto Wächtler, Jens Walther, Martin Rödig, Thomas Zink, Christoph Michi, Jan Burghardt, Florian Grames. Florian Grammes setzte sich in der Qualifikation zum Finale der Ein-Kilometer-Distanz durch und wurde anschließend von seinen Kollegen und dem Trainerteam gefeiert. Er war zum ersten Mal beim Skilanglauf am Start und sicherte sich zwei Mal im Finale über 1000 Meter und über 500 den 1. Platz. Gold und Silber über 50 und 100 Meter errangen auch Jan Burghardt, Martin Rödig, Thomas Zink und Christoph Michi. Die Sportler waren erstmals in einer Winterdisziplin am Start, aber bestens ausgestattet. Völlig überrascht und freudestrahlend standen sie bei der Ehrung auf dem Siegertreppchen.

Die Thüringer Skilanglauf-Tage sind der ultimative Test für die „National Winter Games“ von Special Olympics Deutschland. Sie finden vom 2. März bis 5. März 2015 in Inzell statt.

Lisa H. | | Quelle:

Was denkst du?

000000
Werbung

Durch den Klick auf Disqus Kommentare laden stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Danach wird das Kommentarsystem Disqus geladen. Disqus ist ein Service von Disqus Inc., San Francisco, USA.

Top