Hans-Renner-Pokal

4 Siege für TSG-Nachwuchs

In Zella-Mehlis fand letzten Samstag für den jüngsten Thüringer Skisprungnachwuchs der Hans-Renner-Pokal statt. Hans Renner war in den 50iger Jahren der Erfinder der Plastematte für die Skisprungschanzen.

Die 11-köpfige TSG/WSC Auswahl war recht erfolgreich, denn es konnten vier Altersklassensiege erzielt werden. In den Altersklassen 8 und 9 auf der K 9 Meter-Schanze gingen die Goldmedaillen an die Geschwister Michael und Felix Albert. Auch auf der 17 Meter-Schanze gingen zwei Siege durch Paula Haberer/S10w und Levi Dießler/S10m auf das TSG/WSC Konto. Auf der 30 Meter-Anlage sprangen Nevio Dienst/S11m und Anni Strümpfel/S12/14w auf die bronzenen Podestplätze. Knapp am Podest vorbei landete Julia Albert /S12/13w auf Rang 4. Konstantin Zapf/S10m und Philipp Wagner/S11m belegten den 7. Platz.

Als Rahmenprogramm gab es ein Miniflieger-Springen für die Jahrgänge 2016/17. Bruno Behnstedt und Pepe Georgi hatten am Zella-Mehliser Stachelsrain ihre Wettkampf-Premiere und wurden mit einer Medaille geehrt. 

K.B.

Anzeige