Werbung

Höhnberglauf und Thüringer Langlaufcup

Die 69. Auflage des traditionellen Höhnberglauf fand letzten Sonntagnachmittag mangels Schnee am Nesselberg in der LOTTO-THÜRINGEN-ARENA Oberhof statt. 359 gemeldete Langläufer aus 6 Bundesländern nutzten dieses Wettkampfangebot, welches vom SV Floh-Seligenthal in bester Organisation ausgetragen wurde. Dementsprechend stark waren die Altersklassen besetzt.

Auch eine Delegation der TSG/WSC 07 mit einigen Nachwuchssportlern, aber auch Seniorensportlern waren am Start. Ruhla`s jüngste Starterin Anni Strümpfel belegte in der AK 9 den 5. Platz. Mit 2 Sekunden an einer Medaille vorbei lief Erik Schreier in der AK 11 auf den 4. Platz. Kombinierer Bjarne Stolz versuchte es nach seinem Sieg am Vortag einmal mit der klassischen Technik und belegte Rang 16 von 28 Startern seiner Altersklasse 12. Das beste Ruhlaer Ergebnis im Schülerbereich erzielte Paul Schüßler. In der AK 13 gab es einen harten Vierkampf um die Podestplätze und mit nur einer Sekunde Rückstand zum Sieger lief Paul als Zweiter über die Ziellinie. Sein Trainingspartner Leonard Kaufmann erreichte den 12.Rang. Juliane Hänsgen belegte in der weiblichen Jugendklasse den 11. Platz.

Auch bei den Seniorenportlern waren Teilnehmer aus mehreren Landesverbänden am Start. Einen Ruhlaer Altersklassensieg erreichte Gerhard Nonn in der Herren-AK 70. Sylvia Rosenau gewann die Bronzemedaille bei den Damen 51. Jan Swiderski /H51 und Gunnar Köhler/H46 erkämpften sich in ihrer Altersklasse den 4. Platz.

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer!

Werbung
Werbung
Top