Werbung

Juliane beendet FIS Sommer Grand-Prix auf Platz 5

Wind verhindert Finale in Klingenthal

Am Ende half alles Warten nichts: Die Finals im FIS Grand Prix der Skispringerinnen und Skispringer in Klingenthal sind am Mittwoch (3.10.) dem Wind zum Opfer gefallen. Windstärken von bis zu 8 Meter pro Sekunde machten die Wettkämpfe unmöglich.

Damit schließt Ruhlas Elite-Skispringerin Juliane Seyfarth den FIS Sommer-Grand-Prix auf einem hervorragenden 5. Platz ab. Bei allen 5 Sprungläufe belegte sie Top 8 Platzierungen. Dazu kommt noch der Deutsche Meistertitel, den sie im Juli in Hinterzarten errungen hat. Damit ist Juliane für die anstehende Weltmeisterschafts-Saison bestens vorbereitet.

Werbung
Werbung
Top