Werbung

Kasachische Boxerinnen verbringen das Weihnachsfest in Thüringen

Die Boxerinnen der kasachischen Nationalmannschaft verbringen das Weihnachtsfest zusammen mit ihren Trainern in Wutha-Farnroda.

Nach einem anstrengenden Jahr nutzen sie ihren Aufenthalt in Thüringen zur Erholung. Neben der Erkundung der Umgebung steht auch während ihres fast zweiwöchigen Aufenthalts „leichtes“ Training auf dem Programm. Schließlich handelt es sich bei den Gästen um kasachische Nationalmeisterinnen und Weltmeisterinnen. Es ist schon das zweite Mal, dass die kasachische Nationalmannschaft auf Einladung des Vorsitzenden und Trainers des Boxclubs Wutha-Farnroda, Viktor Bitjakow, in Thüringen zu Gast ist.

Viktor Bitjakow, der bereits seit vielen Jahren in Wutha-Farnroda wohnt, war seinerseits zweifacher kasachischer Nationalmeister und 1984 bester Boxer der Roten Armee.

Top