Leichtathleten beenden die Freiluftsaison 2023

mit der Nachsaison im September

Beim B-Schülerländervergleich AK 12/13 (u 14) in Dessau, welcher auf den gesamten Osten (außer Berlin) erweitert wurde, konnte der Thüringer Leichtathletikverband von 5 Landesverbänden nur 4. werden.

Erfreulich aus LG Ohra – Energie Perspektive war jedoch der Auftritt von Greta Faulstich (w 12), die im Diskuswurf mit 30,54 m 2. wurde und dabei einen neuen Thüringer Landesrekord (LR) erzielen konnte! Der alte LR war im Jahre 1994, ergo vor fast 30 Jahren, durch Olivia Hoppe (w 12) vom 1.SV Gera erzielt worden. Im Kugelstoß erkämpfte sie mit 9,89 m Rang 7.

In Eisenach gab es ein Spätsommersportfest, bei der Sportler der LG Ohra – Energie eine große Anzahl von Podestplätzen erklommen, von denen – wie immer bei solcherart Wettkämpfen – nur die Siegerergebnisse aufgeführt werden sollen.

19 x Siege für die LG Ohra – Energie – darunter Savu (m 10) mit 4 x Siegen und Weber (w 15) mit 3 x Siegen

Anna Amalia Riechel (wJB/u 18/17) gewann in erstklassigen 1,73 m den Hochsprung und die 100 m in 12,88 s.

In der m 15 setzte sich Merlin Leuthardt über 100 m in 11,74 s und im Weitsprung mit 5,33 m durch.

Bei der w 15 hieß Lea Weber die Siegerin über 100 m in 13,61 s, im Weitsprung mit 4,71 m und im Kugelstoß mit 11,26 m, während im Hochsprung Amy Ißleib mit 1,43 m gewann, wie auch in der w 14 Jolina Querfeld mit 1,40 m, die sich zudem im Kugelstoß mit 10,96 m klar durchsetzte (alle LG Ohra – Energie).

David Victor Savu (m 10) konnte gleich 4 x Siege davontragen und das mit starken Ergebnissen. So konnte er über 50 m in 7,86 s, über 800 m in 2:35,21 min, im Hochsprung mit 1,20 m und auch im Weitsprung mit 4,04 m neue Grenzwerte durchbrechen und allesamt neue PBL erzielen.

Jasmin Leischner (w 10) überzeugte mit einem weiteren Sieg über 800 m in 3:03,24 min, während Lily Gieße (w 10) einen solchen im Ballwurf mit 27,0 m davontrug.

Hannes Schrön (m 9) wusste mit dem Sieg über 50 m in 8,40 s ebenso zu gefallen, wie Stella Meister (w 7) über 50 m mit Rang 1 in 9,34 s und ebenfalls im Weitsprung mit 3,12 m.

© Th. Levknecht
Paul Pegler (re.) gehört zu den erfolgreichen Leichtathleten.

In Ohrdruf fand die Freiluftsaison 2024 ihr Ende und Sportler der LG Ohra – Energie überzeugten auch hier nochmal mit  Siegen und guten Ergebnissen, nebst weiteren Podestplätzen.

Wie in Eisenach gab es 19 x Siege für die LG Ohra – Energie – Pelger (m 12) siegt 4 x, Weber (w 15) 3 x

Kolja Möller (mJB/u 18/16) gefiel bei seinem Sieg über 1500 m in 4:51,01 min genauso, wie Melvin Nichterlein (mJB/u 18/16) im Weitsprung mit 5,64 m.

Anzeige

Anna Amalia Riechel (wJB/u 18/17) zeigte gute Spätform mit Siegen im Hochsprung mit 1,70 m und über 100 m in 12,99 s, wie auch Elisa Valentina Doering (wJB/u 18/16) mit dem Sieg im Weitsprung mit 4,93 m.

In der m 15 konnte Finn Kuhfeld die 100 m in 12,33 s ebenso für entscheiden, wie den Weitsprung mit 5,56 m.

In der w 15 konnte Lea Weber im Kugelstoß 11,37 m ebenso siegen, wie im Diskuswurf mit PBL von 29,28 m und letztlich im Speerwurf mit 32,61 m.

Im Diskuswurf siegte auch Jolina Querfeld in der w 14 mit 24,59 m, was ihr auch im Kugelstoß mit 10,78 m gelang.

In der m 13 freute sich Aaron Doering über seinen Sieg über 75 m in 9,90 s und im Hochsprung mit 1,55 m.

Dies tat ihm Paul Pelger in der m 12 gleich, indem er über 75 m in 10,46 s die Nase vorn hatte, wie auch den Rücken im Hochsprung mit 1,35 m. Hinzu kam ein dritter und vierter Sieg im Kugelstoß mit 9,95 m und im Speerwurf mit 30,01 m.

Greta Faulstich (w 12) behauptete sich einmal mehr im Kugelstoß mit einem Sieg, der mit 10,35 m untermauert war (alle LG Ohra – Energie).

Bei den jüngeren Sportlern bis AK 11 gab es Mehrkämpfe (3 Kampf).Erfolgreich von der LG Ohra – Energie waren hier bei Riesenstarterfeldern in der AK 9 die Sportler Adam Meister als 2. Und Hannes Schrön mit Rang 3, sowie Neueinsteigerin Emilia Krahmann in der w 9 mit Rang 2.

Bei den Thüringer Landesmeisterschaften im Straßenlauf über 10 km in Dingelstädt, gab es für die LG Ohra – Energie Erfolge durch Leonard Kaufmann (mJB/u 18/16), der in 35:29 min Landesmeister wurde.

In der m 40 konnte sein Trainer Stefan Zimmermann, den Sieg in 35:11 min nach Hause tragen.

So wurde der Übergang zur neuen Saison 2023/24 vorbereitet, die mit diversen Trainingslagern wie in der Slowakei, auch den Wechsel zum Hallentraining ab Mitte November, einläutet wird.

Ein Höhepunkt auf dem Weg dorthin, sind die Thüringer Crossmeisterschaften am 5. November 2023 in Wechmar bei Gotha.

In der Eisenacher „Sophienaue“ wird am 24. November 2023 die diesjährige Auszeichungs-Veranstaltung der LG Ohra – Energie stattfinden, bei der die Bilanz des Jahres 2023 ebenso vorgestellt wird, wie der neue Kader und der Rückblick „30 Jahre LG Ohra – Energie“ seit 1993.

Anzeige