„MANUS TROPHY“

Sportler der Kampfsportschule Berk erzielen 20 Podestplätze

Am 17.11. nahmen die Wettkämpfer der Kampfsportschule Berk an der „MANUS TROPHY“ in Baunatal (Hessen) im Pointfighting, Leichtkontakt-Kickboxen und Kick-Light teil. 19 Sportler aus dem Wartburgkreis und Kreis Schmalkalden traten teilweise mehrfach an und kamen somit auf 24 Nennungen. Im Medaillenspiegel stand das Team insgesamt auf Platz 5.

Der 10-jährige Ben Barra (Kampfsportschule Berk Bad Salzungen) begann das Turnier in der Kategorie „Pointfighting U13 Newcomer -145cm“. Leider gewann er den Kampf gegen Max Ebner (SV 2000 Ebern) nicht und schied mit 11:1 Punkten und dem siebten Platz aus. Mit ihm in der Kampfklasse gab Ruben Schlechtweg (Kampfsportschule Berk Bad Salzungen) sein Bestes. Gegen Luiz David (SV 2000 Ebern) kam er aber nicht so richtig in seinen Kampf. Mit dem Endstand von 12:2 gegen unseren Sportler aus Urnshausen reichte es für einen erfahrungsreichen fünften Platz. In der Klasse „Pointfighting U13 Newcomer +145cm“ trat Iven Baumann (Kampfsportschule Berk Bad Salzungen) an und erkämpfte sich in drei Duellen den zweiten Platz. Mit abwechslungsreichen Schlag-Kick-Kombinationen und gutem „Auge“ besiegte er Goran Pavlovic (KST Schaafheim) mit 9:2 und Robin Enders (Kampfsportschule Berk Schmalkalden) mit 9:6. Enders und Baumann zeigten im Teamduell beide Siegeswillen im Kampf gegen den eigenen Teamkollegen. Im Finalkampf gegen Nicola Ljubicic (KBV Aßlar e.V.) fand der 11-jährige Wiesentaler nicht den richtigen Schlüssel zum Sieg und beendete ihn mit 4:12 Punkten als Zweiter. Den dritten Platz verdiente sich Robin Enders, der zuvor noch gegen Philipp-Julian Schymik (KBV Aßlar e.V.) mit 12:2 Punkten seinen ersten Sieg einstrich. Ebenfalls in der Kategorie sicherte sich Henning Kettner aus Urnshausen/Dermbach den fünften Platz gegen Gabriel Kaul (FFT Team Schwalm Eder) mit 0:10 Punkten.

Ein zweiter Platz ging zudem am Samstag an Amelie Beßner (Kampfsportschule Berk Schmalkalden) in der Kategorie „Leichtkontakt Newcomer -50kg“. Mutig setzte sie die Anweisungen ihres Coaches im Kampf gegen Emilia Tillmann (Black Eagle KSV Butzbach) um. Weiterhin trat sie noch in der Kategorie „Pointfighting U16 W Newcomer -165cm“ an und erkämpfte sich mit 7:6 Punkten gegen Sanja Neubauer (SV 2000 Ebern) den fünften Platz. Mit ihr in der Kategorie trat Siya Schmidt (Kampfsportschule Berk Gerstungen) an. Die 14-Jährige kämpfte unerschrocken den ersten Kampf gegen Yasmina Chekabab (Budo Do Tameshi) und konnte mit 6:3 Punkten abschließen. Der 3. Platz für die Starterin aus Herleshausen. Sophia Vogt (Kampfsportschule Berk Dermbach) konnte sich in diesem Turnier den ersten Platz sichern. In derselben Kategorie wie ihre Teamkolleginnen trat die 15-Jährige gegen Melissa Trupp (Kampfsportfreunde Fulda) an und gewann mit 7:6 Punkten. Der 12-jährige Anton Müller und sein Zwillingsbruder Jakob, beide von der Kampfsportschule Berk in Bad Salzungen, nahmen gemeinsam an der Disziplin „Pointfighting U16 Newcomer -165cm“ teil. Im Zweikampf gegen Teamkollege Till Sauer (Kampfsportschule Berk Schmalkalden) musste sich Anton mit 5:8 Punkten geschlagen geben und kam dadurch auf Rang drei. Till erkämpfte sich den zweiten Platz gegen Anton. Nach einem knappen Kampf mit 5:6 Punkten lautete der Klassensieger Jakob Müller.

Die 14-jährige Helen Knaut (Kampfsportschule Berk Gerstungen) trat in der Kategorie „Pointfighting U16 W Newcomer +165cm“ an. Leider gewann sie den Kampf gegen Emely Schwab (Kampfsportfreunde Fulda e.V) nicht und schied trotz Steigerung in der zweiten Runde mit 0:10 Punkten und dem zweiten Platz aus. Einen zweiten Platz erkämpfte sich auch Louis Sauer (Kampfsportschule Berk Schmalkalden) aus Schmalkalden. Der 13-Jährige traf zunächst auf Jakob Bullnheimer (SV 2000 Ebern e.V.) den er mit 8:7 Punkten besiegte. Danach folgte der Kampf gegen Philipp Pustelnik (TSG Sandershausen Abt. Kampfsport). Hier fehlte ihm die richtige Distanz, sodass Pustelnik mit 2:9 gewann. Judy Hirschberg (Kampfsportschule Berk Eisenach) trat in der Kategorie „Pointfighting Junioren W Newcomer -60kg“ an und erlangte den dritten Platz im Kampf gegen Amely Koch (KSV Baunatal). Leider kampflos musste Pascal Kämpf (Kampfsportschule Berk Eisenach) den Turniertag beenden. Sein Gegner verletzte sich im Vorkampf und konnte daher aus gesundheitlichen Gründen nicht antreten. In guter Verfassung fühlte sich Hermann Rotärmel, der in zwei Kategorien antrat. Souverän siegte er bei den „Herren Leichtkontakt Newcomer -85kg“ gegen Jean-Paul Thomas (FFT Team Schwalm Eder) mit 2:1 Kampfrichterstimmen. Anschließend konnte er den Sieg leider nicht wiederholen. Gegen Vladimir Tolmatschiew (KSV Baunatal) fand der 29-jährige Salzunger nicht das richtige Rezept und beendete den Kampf auf dem 2. Platz. In der zweiten Kategorie „Kick-Light Newcomer -85kg“ traf Rotärmel erneut auf Jean-Paul Thomas (FFT Team Schwalm Eder), der hier das Ergebnis aus dem Vorkampf für sich umdrehte und diesmal die besseren „Argumente“ parat hatte. Ein weiterer zweiter Platz für unseren Athleten aus dem Wartburgkreis. Auf dem Siegertreppchen stand auch Rama Arifani (Kampfsportschule Berk Eisenach). Er besiegte Alessio Jeraci (Black Eagle KSV Butzbach) mit 22:16 Punkten im „Pointfighting Herren-69kg“ und behielt stets die Oberhand. Überwiegend sah Rama die Angriffe seines erfahrenen Kontrahenten voraus und konterte den Butzbacher aus. Der 20-jährige Eisenacher trat zusätzlich noch in der Disziplin „Leichtkontakt Herren -69kg“ an. Mit einem 3:0 Sieg gegen Kontrahent Jes Wittrock (SKG Gräfenhausen 1945 e.V.) und einem knapp verlorenen Kampf gegen Teamkollege Jason Bätzel erlangte er hier den zweiten Platz. Sein jüngerer Bruder Rizki Arifani (Kampfsportschule Berk Eisenach) trat in der Klasse „Pointfighting Herren-74kg“ an und sammelte gegen Jamil Ahmad Mohammadi, (Black Eagle KSV Butzbach) 16:19 Punkte und landete somit auf dem 3. Platz. Auf dem ersten Platz stand der 19-jährige Wildecker in der Kategorie „Leichtkontakt Herren -47 kg“. Den Kampf gegen Satnislav Chaikovskyl (FFT Team Schwalm Eder) beendete er deutlich mit 3:0 Wertungspunkten. Ebenso auf dem Siegertreppchen stand Jason Bätzel in der Kategorie „Leichtkontakt Herren -69kg“. Die beiden Kämpfe gegen Jan Siewert (Bielefelder Kampfsportschule) und Teamkollege Rama Arifani schloss er jeweils siegreich ab. Der 20-jährige Eisenacher startete zusätzlich noch in der Kategorie „Pointfighting Herren -69kg“, in der er den dritten Platz gegen Alessio Jeraci (Black Eagle KSV Butzbach) erkämpfte.

Die Teilnahme der südthüringer Sportler an der „MANUS TROPHY‘ war von einer guten Leistung geprägt und die erzielten Podestplatzierungen verdeutlichen die harte Arbeit und das Engagement der Sportler und Trainer. Nach den intensiven Wettkämpfen in der zweiten Jahreshälfte steht nun für die Wettkämpfer erst einmal eine wohlverdiente Weihnachtspause an. Alle freuen sich darauf, im kommenden Jahr weitere spannende Herausforderungen anzugehen und gemeinsame Erfolge zu feiern.

Willy Seelisch

© Stephan Hampl / Kampfsportschule Berk
1. Sophia Vogt, 3. Siya Schmidt
Anzeige
Anzeige