Anzeige

Marko Baacke gewinnt Deutschland-Pokal

Nach seinem Ausstieg aus dem Weltcupgeschehen anfangs der Saison hat sich Kombinierer Marko Baacke (WSC 07 Ruhla) noch einmal in aller Ruhe neu aufgebaut, um vor Saisonende noch mal in die Wettkämpfe einzusteigen. Nach seinem 15. Rang im B-Weltcup startete Marko letztes Wochenende in Hinterzarten beim Deutschlandpokalfinale. Es gelang ihm ein Superergebnis. Nach zwei guten Sprüngen von 99,5 und 98,5 Metern, gewann er in der Herrenklasse den Kombinationssprunglauf und baute diesen Vorsprung im 10-km-Lauf mit der schnellsten Zeit aller 40 Starter noch aus und gewann mit großem Vorsprung den Deutschlandpokal.
Erfreulich aus Ruhlaer Sicht war der 2. Platz in der Herrenklasse durch Markos Vereinskamerad und Trainingspartner Christian Bruder, der sonst auch im B-Weltcup aktiv ist.
In der Jugendklasse belegte Mario Schlöffel der 6.Platz.

Anzeige
Anzeige
Top