Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung

Meister im Ultraleichtfliegen gekürt

Die 20. Deutsche Meisterschaft im Ultraleichtfliegen fanden am Wochenende in Eisenach Flugplatz Kindel statt. Die Meisterschaften gliederten sich in vier Wettbewerbsklassen (3-Achser einsitzig/doppelsitzig sowie Trikes einsitzig/doppelsitzig) mit jeweils 6 Wertungsaufgaben. Für eine gültige Meisterschaft müssen an den 3 Wertungstagen mindestens 3 Aufgaben gelöst worden sein, das Wetter sei hier der ausschlaggebende Faktor, heißt es in der Ausschreibung. In Eisenach hatte man trotz der Gewitterfronten Glück. Trotzdem konnten einige Teilnehmer aufgrund des Wetters nicht nach Eisenach reisen. So gingen 24 Flugzeuge an den Start.
Die Aufgaben unterteilen sich in Navigationsaufgaben, Verbrauchswettbewerb und Ziellandung.
Für jede dieser Aufgaben gab es einen festen Punkteschlüssel. http://www.uldm2005.de/ergebnis_26062005.pdf(Ergebnisliste der Meisterschaften)

Zeitgleich zur Meisterschaft organisierte die Fachschule für Ultraleicht- und Motorflug GmbH (FUL) in Eisenach eine Hausmesse, auf der sie ihr gesamtes Produktspektrum – angefangen von der Ausbildung zum Ultraleicht- bzw. Sportpiloten, bis hin zu ihren verschiedenen Ultraleichtflugzeugen – vorstellte. Dies geschah in einem neuen Hangar, der vor wenigen Wochen auf dem Flugplatzgelände errichtet wurde.

Im Rahmenprogramm starteten Modellflugzeuge. Eigens für einen fünfminütigen Flug eines Eurofighters Maßstab 1:6,6 wurde der Luftbetrieb am Flugplatz eingestellt. Für die Vorstellung hielt der Modellpilot aus Wasungen von den Zuschauern viel Beifall.

Organisatoren und Teilnehmer dankten der Flugplatzgesellschaft für die Möglichkeit des Austragens der Meisterschaften und versprachen wiederzukommen.

Angeboten wurden weiterhin Rundflüge. Besonders gefragt war dabei der Tragschrauber der Fachschule auf dem Kindel.

Rainer Beichler |

Was denkst du?

000000
Werbung
Top