Werbung

Mitteldeutsche Einzelmeisterschaften im Judo

Für die Judokas vom Polizeisportverein Eisenach ging es am vergangenen Samstag nach Jena zur Mitteldeutschen-Einzelmeisterschaft unter 18 und unter 21 Jahren.

Nach erfolgreicher Qualifikation auf Thüringer Landesebene mussten sich in der u18 Kevin Busik (-66 kg), Georg Hassanov (-66 kg) und Eric Graupner (-73 kg) sowie in der u21 Fjodor Busik (-73) gegen die Kontrahenten aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen auf der Matte beweisen.

Gleich nach der Eröffnung starteten Kevin und Georg in das Turnier. Während Kevin sich in seinem ersten Kampf nur knapp geschlagen geben musste, konnte Georg sein Können unter Beweis stellen und besiegte seinen Gegner mit einer sauberen Technik. Insgesamt mussten sich Kevin und Georg noch weitere drei Male auf der Matte beweisen.

Für Kevin lief es nach dem enttäuschenden ersten Kampf deutlich besser und er fand zu seiner gewohnten Form zurück. Am Ende konnte er sich mit dem 3. Platz ein Ticket für die Deutsche Einzelmeisterschaft in 2 Wochen in Leipzig sichern.

Georg hat in einem weiteren Kampf nochmals eine hervorragende Leistung abgerufen, verfehlte aber zum Schluss knapp das Treppchen.

Erik Graupner erwischte leider einen nicht so guten Tag. Gegen einen starken Gegner fand er nicht in den Kampf und konnte an seine gezeigten Leistungen der vergangenen Turniere nicht anknüpfen.

Fjodor Busik war am Wettkampftag in sehr guter Verfassung und war seinen Gegnern in all seinen Kämpfen souverän überlegen. Auch im Finale konnte er sich durchsetzen und damit das oberste Treppchen besteigen. Somit sicherte sich auch Fjodor ein Ticket für die Deutsche Einzelmeisterschaft am 01.03.2020 in Frankfurt/Oder.

Wir sind gespannt, wie sich der Mitteldeutsche Meister Fjodor Busik dort schlagen wird. Der PSV Eisenach drückt Fjodor und Kevin ganz fest die Daumen und wünscht bestmögliche Erfolge.

Werbung
Top