Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung

Nach zwei Remis soll ein Sieg folgen

Drittliga-Tabellenführer ThSV Eisenach gastiert mit nahezu voller Kapelle beim Tabellen-Zwölften TV Germania Großsachsen

Das erste Auswärtsspiel im neuen Kalenderjahr führt den ThSV Eisenach in die nordbadischen Gemeinde Hirschberg an der Bergstraße. Im Ortsteil Großsachsen empfängt der TV Germania Großsachsen am Samstag, 02.02.2019 um 20.00 Uhr das Team von der Wartburg. Den ehemaligen Erstbundesligisten zu einem Punktspiel in der heimischen Sachsenhalle (Brunnenstraße 21) zu empfangen, sicherlich das Highlight für den 1890 gegründeten 1.300 Mitglieder zählenden Mehrspartenverein! Favorit ist zweifellos der ThSV Eisenach, der nahezu in Bestbesetzung anreist. Trainer Sead Hasanefendic hat sogar die Qual der Wahl. Der routinierte 35-jährige Torhüter Blaz Voncina und der junge 18-jährige Rückraum-Mitte-Spieler Yoav Lumbroso, die am vergangenen Spieltag ihren Einstand feierten, sind dabei. Die Wartburgstädter dürften mit ihrer Stammformation beginnen: Adrian Wöhler auf Links- und Willy Weyhrauch auf Rechtsaußen, Daniel Luther, Marcel Schliedermann und Alexander Saul (in der Abwehr von Duje Miljak abgelöst) im Rückraum, Justin Mürköster am Kreis und Stanislaw Gorobtschuk im Tor beginnen.

„Global gesehen nur ein Schönheitsfleck“
Der ThSV Eisenach, souveräner Tabellenführer der 3. Liga Ost, musste sich allerdings zuletzt mit zwei Punkteteilungen begnügen. In der Vorwoche reichte es in heimischer Umgebung nur zu einem 23:23-Remis gegen die MSG Groß-Bieberau/Modau.

Global gesehen nur ein Schönheitsfleck, misst ThSV-Coach Sead Hasanefendic diesem Punktverlust nicht die ganz große Bedeutung bei.

Er spricht allerdings von einer nachdrücklichen Warnung für alle in den eigenen Reihen.

Alle Kontrahenten, alle mit gutem Niveau und viel Kampfgeist, werden gegen uns bis in die letzte Haarspitze motiviert sein, erklärt Sead Hasanefendic zum wiederholten Mal. Wir haben wohl die Partie auf die leichte Schulter genommen, hatte ThSV-Kapitän Marcel Schliedermann nach dem letzten Remis eingeräumt.

Von Überheblichkeit oder dem Auftreten wie eine Prima Donna wollte Sead Hasanefendic indes nichts hören.

Klar, wir haben nicht unseren besten Tag gehabt. Und dennoch, kurz vor Schluss war die Torchance zum Sieg da, blickt der Eisenacher Trainer auf den vergangenen Spieltag.

Vorsicht vor dem Heimgesicht des TV Germania Großsachsen
Sead Hasanefendic und seine Schützlinge richten den Blick nach vorn.

Wir müssen jedem Kontrahenten mit Herz und Leidenschaft, mit voller Konzentration und Aggressivität begegnen, unterstreicht Eisenachs Trainerikone.

Dass der TVG Großsachsen in der Vorwoche eine klare 26:35-Niederlage beim HC Erlangen II bezogen hat, dem misst Sead Hasanefendic keine gesonderte Bedeutung bei.

Die Erstbundesliga-Reserve des HC Erlangen verfügt über eine gut ausgebildete Mannschaft mit breitem Kader, erklärt der ThSV-Trainer zur Relativierung.

Sicher wird er seine Crew auch an das Heimspiel an den SV Germania Großsachsen erinnern, als lediglich ein 29:25-Sieg gelang. In heimischer Halle wartet der TVG Großsachsen zumeist mit seinem besseren Gesicht auf. Das bekam zum Derbykracher vor 600 Zuschauern kurz vor Heiligabend auch die HG Oftersheim/Schwetzingen zu spüren. In einem rasanten Finish verwandelten die Schützlinge von Stefan Pohl einen Rückstand noch in einen 27:24-Sieg.

Im ThSV-Fanbus noch Plätze frei
Das Fanprojekt des ThSV Eisenach bietet auch zum Auswärtsspiel in Großsachsen die Mitfahrt im Fanbus an. Noch sind einige Plätze frei. Abfahrt ist am Samstag, 02.02.2019 um 15.30 Uhr vom Parkplatz Katzenaue. Kurzentschlossene können direkt zum Bus kommen. Für individuell anreisende ThSV-Anhänger bietet die Tageskasse der 1979 eröffneten gemeindeeigenen Sporthalle ausreichend Tickets.

Th. Levknecht

Andrea T. | | Quelle:

Was denkst du?

100000
Werbung

Durch den Klick auf Disqus Kommentare laden stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Danach wird das Kommentarsystem Disqus geladen. Disqus ist ein Service von Disqus Inc., San Francisco, USA.

Top