Neue Fahrradbügel an der Aßmann-Halle

Rechtzeitig vor dem nächsten Heimspiel des ThSV Eisenach konnten an der Werner-Aßmann-Halle neue Fahrradbügel installiert werden. Nun können auch die radelnden Handball-Fans ihre Räder ordentlich und sicher abstellen.

Insgesamt 13 Bügel, davon fünf am Sportlereingang und acht vor der Halle für Zuschauer, wurden durch die Mitarbeiter des Bauhofs aufgestellt. Somit stehen für Fahrradfahrer*innen 26 Abstellmöglichkeiten (jeweils zwei pro Bügel) an der Halle zur Verfügung.

Ich freue mich, dass wir die Bügel schnell und unkompliziert installieren konnten. Sie sind wichtig, damit Sportler*innen oder auch Gäste ihr Rad sicher abstellen können, ohne zu riskieren, dass es bei der Rückkehr umgefallen ist, so Bürgermeister Christoph Ihling. So kann auch der ein oder andere Handball-Fan an Spieltagen seinen Pkw stehen lassen und auf das Rad umsteigen. Wir werden in Zukunft mehr solcher Abstellmöglichkeiten benötigen, da tendenziell mehr Menschen mit dem Rad unterwegs sein werden.

Die Kosten für Material und Installation der Fahrradbügel belaufen sich auf etwa 3.800 Euro.

Bislang standen lediglich am Sportlereingang der Werner-Aßmann-Halle sogenannte „Reifenklemmer“ für das Abstellen zur Verfügung. Diese waren jedoch veraltet und werden aufgrund der Gefahr von umfallenden Rädern und damit einhergehenden eventuellen Schäden nur ungern genutzt.

Perspektivisch soll geprüft werden, ob gegebenenfalls weitere Abstellmöglichkeiten geschaffen werden können.

© Stadt Eisenach
Anzeige