Werbung

Offensivstarker FC Eisenach

Heidemüller-Elf mit 6:2 (3:0) -Testspielsieg über Westring Gotha

In einem weiteren Testspiel bezwang der FC Eisenach den Kreisoberligisten Westring Gotha klar mit 6:2 (3:0). Mit der Offensivleistung seiner Mannschaft war Trainer Werner Heidemüller zufrieden. Der schnelle und stets anspielbereite Mohamed Jamac Xasan markierte allein drei Treffer. Abwehrschwächen waren erneut nicht zu übersehen. Beiden Gäste-Treffern gingen Patzer des FC Eisenach voraus.

Eine präzise Flanke von Max Müller verwertete Mohamed Jamac Xasan zur 1:0-Führung (18.). Die Eisenacher waren das spielbestimmende Team. Nach einem Handspiel von Gothas Anatolij Jewtschuk versenkte Niklas Wiesner den fälligen Strafstoß zum 2:0 (30.). Einen Pass in die Tiefe brachte Mohamed Jamac Xasan unter Kontrolle, umkurvte seinen Gegenspieler und vollendeten mit flachem Ball zum 3:0 (37.). Nach Wiederbeginn wirkten de Eisenacher zunächst unkonzentriert. FCE-Keeper Dominik Werner eilte aus seinem Kasten zur Eckfahne, ließ sich auf einen Zweikampf ein, statt das Leder ins Aus zu schlagen, verlor er den Ball und leistete damit die unfreiwillige Vorarbeit für den ersten Treffer der Gäste aus dem Nachbarkreis durch Andreas Jewtschuk (3:1, 51.). Ein Weckruf für den FC Eisenach, der seine Angriffsbemühungen erhöhte. Ein abgefälschter Freistoß von Tomislav Renic landete zum 4:1 im Netz (61.). Tomislav Renic bediente nur wenig später Mohamed Jamac Xasan zum 5:1 (65.). Daniel Reinhardt traf aus halbrechter Position mit platziertem Ball zum 6:1 (75.). Einen Abwehrschnitzer der Gastgeber nutzten die Gothaer zum 6:2 (Zlataru, 75.).

Werbung
Top