Werbung

Olympiasieger war zu Besuch

Auch ein Auto eines Olympiasiegers muss einmal zu einer Durchsicht. Und so kamen am Montag Andre Lange, Carsten Embach, Rene Hoppe sowie Trainer Matthias Trübner nach Eisenach. Die http://www.bobsport-lange.de(Bobsportler aus Oberhof) fahren seit mehreren Jahren Opel. Gegenwärtig nutzen sie vier Zafira, die nun im Autohaus Maier-Rehm für den Winterbetrieb vorbereitet wurden. Maier-Rehm und die Opel-Vertriebsregion Ost unterstützten die Athleten. Die Zeit in der Wartburgstadt nutzten die Sportler auch, um das Eisenacher Opelwerk zu begrüßen. Dort wurden sie vom Geschäftsführer Martin Apfel herzlich begrüßt.
In diesem Jahr feiert das Bobteam von Andre Lange seinen 10. Geburtstag und auch für diese Saison haben sie sich hohe Ziele gesteckt. Im kommenden Jahr sind die Weltmeisterschaften (20. – 22. Februar/26. – 29. Februar 2004) im 2er und 4er Bob auf der Bahn in Königssee, dort gilt es die Titel zu verteidigen. «Es wird schwer. Wir haben starke nationale Gegner und müssen uns für die WM qualifizieren», so Olympiasieger und Weltmeister Andre Lange. Deshalb müssen sie sich bei den Welt-Cups und den Meisterschaften beweisen. Zwei Startplätze für deutsche Bobs gibt es nur. Eine Herausforderung für Lange: «Wir haben noch nie in Königssee gewonnen.» Dies soll sich jetzt ändern.
Ende der Woche soll die Eisrinne von Oberhof vereist sein, dann geht es dort im Training richtig zur Sache. Auf der Startanlage wurde jetzt der Anschub trainiert, dort wurden sie jüngst in Oberhof bei einem Internationalen Wettkampf Sieger. Später geht es auf die bedeutenden Bahnen Europas und in Übersee. Die Zafira nutzen sie auf ihren Fahrten durch Europa, so kamen 2003 rund 30000 Kilometer für jedes Auto zusammen.
Und sie setzen auf ihre Fans. Es gebe einen Schub, wenn man am Start alles Blau (Farben des Sponsors Lotto-Toto-Thüringen) sieht. «Die Fans sind schon eine Macht, egal ob man wie wir nur den Berg runter fahren oder einen Ball hin und her geworfen wird», sagte Lange. Gerade die Spiele der Handballer aus Eisenach werden von den Bobfahrern genau beobachtet. Stellten sie sich doch in der schweren Zeit des ThSV im Sommer hinter ihre Sportkollegen und unterstützten moralisch den ThSV.
Und auf die Frage: Wie lange Lange noch Bobfahren werde, gab es zur Antwort: «Zwei Olympiaden sollten es noch sein.»
Lutz Maier-Rehm wünschte den Athleten für die kommende nicht leichte Saison alles Gute und eine erfolgreiche Titelverteidigung im 2er- und 4er-Bob.
Zum Team Lange gehören: Andre Lange (Pilot), Rene Hoppe, Kevin Kuske, Carsten Embach, Lars Behrendt, Udo Lehmann, Thomas Pöge und Martin Putze sowie als Trainer Matthias Trübner. Die Bobsportler gehören zum http://www.bsr-oberhof.de(Bob-, Skeleton- und Rodelverein «Rennsteig» Oberhof).

Werbung
Top