Werbung

Rennsportgemeinschaft (RSG) geht neue Wege

Die RSG Altensteiner Oberland e.V. im ADAC als Veranstalter des Rennsteig Bergrennens wird sich schon in diesem Jahr einer neuen Herausforderung stellen.
Die Wiederbelebung des traditionsreichen «Glasbach Bergrennens», welches von 1974 bis 1991 auf der heimischen Bergstrecke zwischen Bad Liebenstein und Ruhla durchgeführt wurde, ist schon seit Gründung des Vereins ein gesetztes Ziel.

Nachdem das Rennsteig Bergrennen in den letzten fünf Jahren erfolgreich in der angrenzenden Region um den Austragungsort Winterstein verankert wurde, ergaben sich bezüglich der Planungssicherheit und der nötigen Weiterentwicklung immer
größere Probleme mit dem anliegenden Privatwaldbesitzer B.A.. Dank ihm wurde das Rennsteig Bergrennen schnell über die Grenzen Thüringens hinaus bekannt.

Unzählige Anzeigen und Verwaltungsgerichtsverfahren gegen die RSG als Veranstalter rückten das Bergrennen in das Licht der Öffentlichkeit. Dank dieser Entwicklung wurde es möglich, dass sowohl die Behörden als auch die Ministerien des Freistaates Thüringen auf die Veranstaltung aufmerksam wurden und gemeinsam mit der RSG nach neuen Wegen suchten. Letztlich will man gemeinsam die Tradition des Bergrennsportes und die wirtschaftliche und kulturelle Entwicklung Thüringens fördern und dort unterstützen, wo sich ehrenamtlich Menschen engagieren, um Thüringen weiter voran zu bringen.
Da die Wiederbelebung des in 1991 letztmalig ausgetragenen «Glasbach
Bergrennens» entsprechender Vorbereitungszeit bedarf und die vorhandenen Kapazitäten sowie die gesamte Energie der Mitglieder und Förderer der Rennsportgemeinschaft Altensteiner Oberland e.V. im ADAC in Anspruch nimmt, hat die RSG ab dem Jahr 2011 geplant, das Bergrennen auf der traditionsreichen Strecke am «Glasbach» auszutragen.

«Wir möchten uns in diesem Zusammenhang bei allen bedanken, welche die vergangenen Bergrennveranstaltungen erst ermöglichten und freuen uns auf ein Wiedersehen am ´Glasbach`, wenn es wieder heißt: ´Der Berg ruft`», so Marcus Malsch, Vereinsvorsitzender RSG
Altensteiner Oberland e.V. im ADAC.

Werbung
Top