Anzeige

Ruhlaer-Skiroller-Halbmarathon

Bildquelle: © TSG/WSC Ruhla
Start der Herren ( wsc07)

Trotz 3 *C, Nebel und Nieselregen konnte am Sonntagvormittag der Ruhlaer-Skiroller-Halbmarathon stattfinden. Auf einer 4,4 Kilometer Wendepunktstrecke zwischen Dreiherrenstein und Grünschnitt Deponie Brotterode rollerten die angereisten Sportlerinnen und Sportler in der klassischen Technik um gute Platzierungen.

Die Schüler liefen 4,4 km, die Jugend-und Damenklassen 13,2 km und die Herrenklassen drehten 5 Runden und liefen nach 22 km an der Einfahrt zum Dreiherrenstein über die Ziellinie. Gesamtsieger wurde Nico Rieckhoff vom SV Grebenhain/Hessischer Skiverband. Nico ist Mitglied der Rollski-Nationalmannschaft und war in diesem Jahr Teilnehmer an den Rollski-Weltmeisterschaften in Italien.

Die Ruhlaer Starter standen in ihren Altersklassen mehrfach auf dem Podest. Als Gesamtvierter des Hauptlaufes wurde Klaus Baacke bester Ruhlaer TSG Läufer.

Ein Dank geht an die Kampfrichter und Helfer des WSC 07 Ruhla für ihren ehrenamtlichen Einsatz sowie der Bergwachtbereitschaft Ruhla für die medizinische Absicherung. Auch Bürgermeister Dr. Gerald Slotosch hat es sich nicht nehmen lassen, das Rennen trotz „Mistwetter“ zu verfolgen.

Platzierungen der Ruhlaer Starter nach Altersklassen

Sieger
Jannik Rudloff/S12m, Bjarne Stolz/S14m, Juliane Hänsgen/J18w, Ariane Rudloff/D41,Tobias Beugel/H51, Klaus Baacke/H66, Eckhardt Wolf/H71
2. Plätze
Lia Meyer/S14w, Leonard Kaufmann/S14m, Tino Rudloff/H46, Jan Swiderski/H56, Gerhard Nonn/H71
3. Plätze
Janne Haberer/S14m, Bernd Niemuth/H56
4. Platz
Thomas Brackenhoff/S14m
K.B.
Anzeige
Top