Anzeige

Samurai der Kampfsportschule Eisenach erfolgreich

Am 15. September 2012 fand in Albig die 4. Deutsche Meisterschaft im Samuraisport/Sportchanbara statt.

Für Henrik Schulz und Nick Schulz, beide Mitglieder des Deutschen Nationalteams war dies nach der Europameisterschaft, welche bereits im Mai in Moskau stattfand, der zweite wichtige Wettkampf in diesem Jahr.
Gut vorbereitet von Trainer Frank Albrecht und moralisch unterstützt vom gesamten Samurai-Team der Kampfsportschule Eisenach gingen die beiden Samurai Sportler
an den Start.

Nick Schulz, seit Mai 2012 amtierender Europameister, sowie Henrik Schulz, starteten bei der DM in jeweils drei Disziplinen. Dabei konnte sich Nick zwei hervorragende dritte Plätz sichern. Henrik erkämpfte zwei erste Plätze und ist damit zweifacher Deutscher Meister, sowie einen dritten Platz.

Das Highlight der DM war jedoch der Kampf um den Pokal des Teamchampions.

Die beiden Eisenacher konnten im Team mit Stefan von der Au (technischer Direktor von Spochan Deutschland und ebenfalls Deutscher Meister) an diesem besonderen Event teilnehmen.

Nach zwei Siegen in den Vorrunden (jeweils 2:0) stand das Eisenacher Team dann für alle unerwartet im Finale. Und hier war es der zwölfjährige Nick, der in einem sehr spektakulären Endkampf bei einem Stand von 1:1 Nervenstärke bewies und so den wichtigen Punkt für das Team Eisenach erkämpfte.
Somit ging in diesem Jahr der Pokal des Teamchampions verdient nach Eisenach.

Auch nach diesem Wettkampf bleibt nur zu sagen, dass es immer wieder eine schöne Erfahrung ist, sich mit anderen Sportlern zu treffen und sich im sportlichen Wettkampf zu messen.

Weiter Informationen rund um den Sport der Samurai findet man unter www.kampfsportschule-eisenach.de oder auf der Seite des Deutschen Verbandes www.Spochan-Deutschland.de

Anzeige
Top