Eisenach Online

Werbung
Orangegurtprüfung, im Vordergrund Yvonne Haase aus Viernau | Bildquelle: © Kampfsportschule Berk

Beschreibung: Orangegurtprüfung, im Vordergrund Yvonne Haase aus Viernau
Bildquelle: © Kampfsportschule Berk

Schüler der Kampfsportschule Berk starten mit neuem Gürtel ins neue Jahr

Am 9. und 10. Dezember fanden in Bad Salzungen bei der Kampfsportschule Berk die letzten Gürtelprüfungen 2017 im Sportkarate/Kickboxen statt. Knapp 150 Schüler konnten zum Jahresende beweisen, dass sie die Leistung für den nächsthöheren Gurtgrad erbringen.

Den Auftakt machten die Fortgeschrittenen um 9.00 Uhr vormittags. Hier nahmen alle angehenden Grün- bis Schwarzgurte teil. Dank optimaler Vorbereitung auf diesen Tag lief die Prüfung für alle Teilnehmer erfolgreich. Den Grüngurt bestanden Lorenz Konzett, Anna Eickhorst, Patrick Fischer, Larissa Herbst, Simon Müller, Sebastian Balko, Jürgen Dudek, Henry Stopfel, Erik-Lee Christ und Michael Henkel. Von den genannten legte Lorenz Konzett aus Schmalkalden die beste Grüngurtprüfung ab. Weiterhin konnten Andreas Hild und Fernand Adam (beide aus Gerstungen) den nächsthöheren Gürtel (Grün-Blau) bestehen.

Einen Schritt weiter kamen außerdem 17 Prüflinge, die ihre Prüfung zum Blauen Gürtel ablegten. Hier nahm Nils-Ole Schünemann aus Tiefenort als Prüfungsbester teil. Zudem bestanden Anni Uhlmann (Leimbach) und Sari Schneider (Weilar) den Blau-Braun-Gurt. Ein Höhepunkt der Prüfung war die Schwarzgurtprüfung von Anne Reinhold (Eisenach) und Willy Seelisch (Bad Liebenstein). Beide legten am 9. Dezember in Bad Salzungen mit großem Erfolg ihre Schwarzgurt-Prüfung ab, auf die sie sich über mehrere Jahre vorbereitet haben. Die Freude war groß, als sie von den Prüfern den wohl verdienten Schwarzgurt überreicht bekamen.

Die neuen Schwarzgurte Anne Reinhold und Willy Seelisch mit Prüfern Michael Berk (li) und Daniel Möller

Foto: © Kampfsportschule Berk • Die neuen Schwarzgurte Anne Reinhold und Willy Seelisch mit Prüfern Michael Berk (li) und Daniel Möller.

Am Nachmittag fand dann die Prüfung zum Orange-Gurt in zwei  Gruppen statt. Die von den Teilnehmern gezeigten Leistungen entsprachen den Voraussetzungen, die an die angehenden Orangegurte gestellt waren. Es gab jedoch unter den Prüflingen 5 Schüler, welche besonders hervor stachen und die Aufgaben außerordentlich gut erfüllten: Julia Eff (Schmalkalden), Lena-Sophie Gebhardt (Hörselberg-Hainich), Janik Kaminski (Schmalkalden), Ronald Seibt (Brotterode-Trusetal) und Luana Grabiec (Bad Salzungen).

Foto: © Kampfsportschule Berk • Nach der Orangegurtprüfung Teil 1.

Foto: © Kampfsportschule Berk • Nach der Orangegurtprüfung Teil 2.

Der Sonntag war dann für die Gelbgurtprüfungen vorgesehen. Die Prüfungen fanden in zwei Gruppen statt – eine am Vormittag, eine am Mittag.  Die Grundtechniken wurden in beiden Gruppen gut beherrscht. Die Box- und Kicktechniken wurden sehr sauber ausgeführt und es zeigte sich, dass sich alle Schüler gut auf die Prüfung vorbereitet hatten. Auch bei den Grundübungen und im Theorieteil zeigte jedermann, dass er des nächst höheren Gürtels würdig war, sodass am Ende alle Schüler den wohl verdienten Gelbgurt sowie die Urkunde überreicht bekamen. Lea Siemon (Eisenach), Ivan Radenković (Bad Salzungen), Lea Michelle Albrecht (Barchfeld-Immelborn) und Emmelie Lesser aus Schmalkalden stachen technisch besonders hervor und wurden als Prüfungsbeste ausgezeichnet. Alle waren glücklich, als sie den wohlverdienten Gürtel in Empfang nehmen durften.

Foto: © Kampfsportschule Berk • Gelbgurtprüfung Teil 1.

Foto: © Kampfsportschule Berk • Nach der Gelgurtprüfung Teil 1.

Foto: © Kampfsportschule Berk • Gelbgurtprüfung Teil 2.

Gelbgurtprüfung

Foto: © Kampfsportschule Berk • Gelbgurtprüfung Teil 2.

Foto: © Kampfsportschule Berk • Gruppenfoto Gelbgurtprüfung Teil 2.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top