Anzeige

Schwimmer waren aktiv

Während die meisten Eisenacher das sonnige Wetter für den Sommergewinnsbesuch genutzt haben, waren wieder einige ESSV-Schwimmer wettkampfaktiv. Am Samstag ging Michael Klemm (96) in Erfurt beim Thüringer Schwimmertreffen, welches vom TSV veranstaltet wird, auf der 50-m-Bahn der Roland-Matthes-Schwimmhalle an den Start. Dank seines Trainingsfleißes konnte er hier 3 neue persönliche Bestzeiten aufstellen und holte die Siege über 50 und 100 m Schmetterling sowie Bronze über 100 m Rücken. Auf der halben Distanz musste er sich hier mit Platz 4 begnügen.

Die ESSV-Mädels stellten sich dann am Sonntag beim 27. Baunataler Schwimmfest des GSV Eintracht Baunatal auf der 25-m-Bahn dem Vergleich. Mit ebenfalls 3 neuen Bestzeiten bewies Celina Rott (01) wieder einmal Souveränität in ihrem Jahrgang. Sie siegte mit teilweise deutlichem Vorsprung über 50 m Schmetterling und Brust, 100 m Freistil und Rücken sowie 200 m Lagen. In der 5er Wertung ihres Jahrganges holte sie mit diesen Zeiten die Silbermedaille.

Über 2 neue Bestzeiten freuen sich die Trainer Karl-Heinz Pfeffer und Thomas Hollerbuhl bei Kim Lara Walther (97). Ein sehr guter Lauf gelang ihr über 100 m Brust, was den Sieg bedeutete. Über 50 m Brust holte sie ebenfalls Gold. Zweite wurde die junge Schwimmerin über 50 m Schmetterling und Rang 3 belegte sie über 50 m Freistil. Auf der doppelt so langen Strecke blieb ihr nur Rang 5.

Beste Platzierung für Emily Fichtel (99) war Rang 4 über 100 m Schmetterling. Aber auch sie konnte bei 3 Starts eine neue persönliche Bestzeit aufstellen

Anzeige
Top