Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten

Sieben Podestplätze für Eisenacher Speedskater beim 12. Wartburg-Cup

Am vergangenen Wochenende (12. und 13.07.) trafen sich 260 Sportler/-innen auf der Rolllaufbahn zum alljährlich stattfindenden Wartburg Cup. 25 Sportler/-innen schickten die Gastgeber in die Wettkämpfe. Sieben Podestplätze konnten sie erringen: Davon vier zweite und drei dritte Plätze.

Auf der heimischen Bahn nutzen insgesamt 9 Anfänger die Möglichkeit erste Wettkampferfahrungen zu sammeln. Die jüngste Starterin Claudia Möller (Jg. 2010) konnte auf ihren zwei Rennstrecken (30 m und 50m) jeweils den zweiten Platz erkämpfen. Der siebenjährige Tim Ganzenberg überzeugte ebenfalls und sprintete auf den zweiten Platz der Gesamtwertung in seiner Altersklasse. Antonia Bernecker (Jg. 2005) sicherte sich bei Ihrem insgesamt zweiten Wettkampf einen sehr guten dritten Platz. Bei der Anfängerklasse Jahrgang 2001-2002 lief Lena Hamm in der Gesamtwertung auf Rang drei.

Bei den Schülerklassen gelang Sophia Bockel in der Gesamtwertung der Sprung auf Platz zwei und somit ein weiterer Erfolg für den Eisenacher Verein.

„Kindern die Chance zu bieten sich im sportlichen Wettkampf zu testen und im Vorfeld gezielt auf diesen sportlichen Vergleich hinzuarbeiten ist Bestandteil der Nachwuchsarbeit in unseren Verein. Ein Teil der Sportler ist erst seit zwei Monaten beim Training dabei und umso schöner ist es für diese Kinder sich dem Wettkampf zu stellen und sogar Podestplätze zu erringen. “ so Roberto Säckl (Trainer Anfänger) Die Botschaft Kinder aus der Reserve zu locken, Selbstvertrauen zu finden und mit Trainingsfleiß auch eigene Ziele umsetzen zu können, ist ein wichtiger Lerneffekt der nicht nur beim Sport zutrifft, sondern auch für andere Bereiche z.B. in der Schule gilt. Ein besonderer Höhepunkt war in diesem Jahr der Schnuppertag (initiiert vom Kreissportbund Eisenach). Hier hatten Sportvereine die Möglichkeit sich und Ihre Sportart vorzustellen. Dies bescherte uns in den darauffolgenden Wochen auch wieder viele Schnupperkinder beim Training. Der Gewinner beim Skatequiz wurde dieses Jahr ebenfalls zu unserer Veranstaltung als Ehrengast eingeladen und konnte das Wettkampfgeschehen live verfolgen und wertvolle Preise vom O2 Shop Timo Eißmann in Empfang nehmen.

Ralf Müller sicherte sich in der Mastersklasse 40 bei spannenden Rennen ebenfalls einen silbernen Pokal.

Wartburg Cup Teamsprint

Beim Wartburg Cup Teamsprint am Samstagnachmittag liefen die Eisenacher Herren Maik Gathemann, Ruben Lampe und Felix Facklam auf Platz zwei. Das Team aus Leipzig mit Toni Deubner konnten Sie in diesem Jahr hinter sich lassen.

Staffeln

Weiterer Höhepunkt des Wettkampfgeschehens sind nach wie vor die Staffelrennen der einzelnen Altersklassen. Sina Reyer konnte hierbei mit Teamkollegen der Renngemeinschaft Arnstadt Eisenach, Staffelbronze erkämpfen.

Hintergrund: Der Wartburg-Cup

Die Eisenacher Speedskater sind einmal im Jahr Gastgeber für den Wartburg-Cup. Der Wettkampf hat erstmals im Jahr 2000 stattgefunden. In diesem Jahr wurde er zum zwölften Mal veranstaltet (zweimal ausgesetzt). Er lockt Speedskater aus ganz Deutschland und auch dem Ausland nach Eisenach. Bei spannenden Wettkämpfen können Sportler aller Wettkampfklassen ihre Leistung auf verschieden Wettkampfdistanzen und in Staffelwettbewerben unter Beweis stellen. Der Cup wird über zwei Tage hin ausgetragen. Warm up für den Wartburg-Cup ist die beliebte Skate-Nacht durch Eisenachs Innenstadt am Vorabend der Wettkämpfe, die leider witterungsbedingt in diesem Jahr ausfallen musste.

Frank Bode | | Quelle:

Was denkst du?

000000
Werbung
Top