Sportler bringen die ersten Siege nach Hause

Kampfsportschule Berk: Turniersaison 2024 mit 4 x Gold im Kickboxen beim Eberpokal erfolgreich begonnen

Am 10.2. starteten die südthüringer Athleten beim alljährlichen Eberpokal in Eberswalde, 450km von der Heimat in Brandenburg. Es nahmen insgesamt 30 Vereine aus ganz Deutschland, Dänemark und Polen mit rund 200 Sportlern teil.

© Michael Berk
Jason Bätzel Pointfighting

Jason Bätzel (Kampfsportschule Berk Eisenach) holte sich die Medaille zum ersten Platz in der Disziplin Leichtkontakt -69kg. Gegen Niklas Uhl (Kampfsportfreunde Fulda) konnte der 20 jährige in der ersten Runde durch kurze Kombis und gute Abschlusskicks einen soliden Vorsprung aufbauen und mit 3:0 gewinnen. Niklas holte zwar noch mit Haken zum Kopf etwas auf, änderte aber nichts am Endergebnis. Im nächsten Kampf bestätigte Bätzel erneut das Ergebnis mit 3:0 Punkten.

© Michael Berk
Jason Bätzel Pointfighting

Gegen Murat Konzanoglu (Combat Berlin) ging er mit einem stabilen Stand und schnellen Kombinationen und Stopkicks in Führung und konnte diese auch in der zweiten Runde halten. Mit einem Wechsel von durchdachter Bewegung und stabilen Angriffen sicherte er sich den 2.Sieg. Im letzten Duell gegen Hans Hahnel (Kampfsportzentrum Dresden) machte Jason „den Sack zu“. Ein insgesamt sehr taktischer Kampf, in dem Jason durch schnelle Einzeltreffer, kurze Kombinationen und taktische Konter, vor allem in der zweiten Runde, nach und nach in Führung gehen konnte.

© Michael Berk
Siegerehrung Jason Bätzel

In der Disziplin Pointfighting-69kg verdoppelte der Eisenacher die Goldmedaillen. Im Kampf gegen Luca Behrle (Mudo Kwan e.V.) erreichte Jason den 1.Platz mit einem Technischen K.O. Den Punkteunterschied von 14:4 erarbeitete sich Jason mit deutlicher Schnelligkeit und Reaktion, überraschenden Angriffen oder Kontern. In der zweiten Runde konnte sich der Gegner etwas fangen, wodurch er das TKO um einige Punkte hinauszögerte. Jason beendete den Kampf dann mit einem Kick zum Kopf (2 Wertungspunkte).

© Michael Berk
Kampf, Disziplin Kick-Light, Toni Kelka

Toni Kelka (Kampfsportschule Berk Gerstungen) trat in der Disziplin Kick-Light -89kg an und erkämpfte sich ebenfalls den ersten Platz. In dieser Disziplin sind auch Kicks auf die Oberschenkel erlaubt. Sein Gegner Daniel Oswald (Sensei Kampfsport e.V.) hatte wenige Antworten auf die Fausttechniken zum Kopf und der Vorwärtsbewegung von Toni. Er kassierte sogar mehrmals Minuspunkte wegen Verlassen der Kampffläche, was einen deutlichen Punkteunterschied zugunsten unseres Sportlers bewirkte. Gegen Ende ließ Tonis Kondition nach und Daniel konnte etwas aufholen. Doch am Endstand von 3:0 Wertungspunkten änderte das nichts.

© Michael Berk
Siegerehrung Toni Kelka

Lucas Bodach (Kampfsportschule Berk Schmalkalden) trat ebenso in der Disziplin Kick-Light -84kg an. Der 21 jährige Schmalkalder kämpfte gegen Husaj Migien (Combat Berlin), der zwar etwas schwerer, aber auch etwas langsamer in der Gegneranalyse eingeschätzt wurde. Lucas setzte sich dementsprechend seinen „Fightplan“ und die passende Taktik. Mit Schnelligkeit und gezielten Treffern aus der Außenbahn erarbeitete er sich einen Endstand von 3:0 Wertungspunkten und den verdienten Sieg.

Insgesamt zeigten die Athleten beeindruckende Leistungen in ihren jeweiligen Disziplinen und sicherten sich verdient die ersten Plätze. Ihr Engagement, ihre Technik und ihre taktische Vorgehensweise haben sie zu würdigen Siegern gemacht. Wir gratulieren den Sportlern zu ihren Erfolgen und freuen uns auf weitere spannende Wettkämpfe in der Zukunft.

© Michael Berk
Jason Bätzel Pointfighting
Anzeige
Anzeige