Sportplatz in Eckardtshausen glänzt

Bildquelle: Landratsamt Wartburgkreis

Sein 75. Jubiläum konnte der Verein SV 49 Eckardtshausen e.V. am Wochenende auf einer nunmehr rundum glänzenden Sportanlage am Milmesberg feiern. Waren bereits 2021 in einem ersten Bauabschnitt Duschen, Heizung und neuer Vereinsraumanbau mit Fördermitteln des Landessportbundes und des Wartburgkreises sowie fast 6000 unentgeltlichen Arbeitsstunden am Sportplatz Eckardtshausen hergestellt worden, konnte nun der zweite Bauabschnitt beendet und die Anlage von Vizelandrat Udo Schilling, Gerstungens Bürgermeister Daniel Steffan, Ortsteilbürgermeister Dieter Scheuch, Michael Klostermann vom Kreissportbund und dem stellvertretenden Vorsitzenden des KFA Westthüringens, Ortwin Schmeling an den Verein und seinen Vorsitzenden, Lutz Schellenberg, übergeben werden.

Seit Herbst 2023 war auf dem Gelände einiges passiert: eine thermische Sanierung der veralteten vier Eingangstüren, Außenputze an den Anbauten und Farbanstrich am Gebälk und Putz sowie die Erneuerung der Mannschaftskabinen. An der Ostseite des Geländes wurde ein Zaun mit Türen errichtet, um Wildtieren den Zugang zum Sportplatz zu verwehren. Das marode Ballfangnetz wurde ersetzt. Zur Bewässerung des Sportplatzes im Sommer gibt es nun einen Bewässerungs- und Schlauchwagen. Das Sportplatzumfeld, die Zuwegung und der Parkplatz wurden mit Etterwinder Schotter und Trusetaler Bergkies abgedeckt und verkehrssicher hergestellt.

Mit 29.300 Euro förderte der Landessportbund und mit 12.329 Euro das Landratsamt Wartburgkreis den zweiten Bauabschnitt. 456 Stunden wurden unentgeltlich von Sportfreunden erbracht. Der Verein hat ca. 8000 € Eigenmittel investiert. Die Gemeinde Gerstungen hat mit Technik ständig unterstützt.

Drei Jugendmannschaften, eine Seniorenmannschaft und eine Altherrenmannschaft über 35 sowie über 50 Jahre sind im Verein SV 49 Eckardtshausen e.V. im Fußballsport organisiert. Die Ü 50 wurde jüngst Vizelandesmeister in Alach bei Erfurt. Eine Jugendspielgemeinschaft mit Marksuhl und Förtha-Unkeroda besteht.

Anzeige
Anzeige