Werbung

ThSV-C-Jugend dominierte auch in der Endrunde und bejubelte den Titel am Freistaat Thüringen

Die männliche Jugend C des ThSV Eisenach bejubelte am Samstag in der heimischen Werner-Aßmann-Halle den Thüringer Landesmeistertitel.
Die 13/14-jährigen Talente um den jungen Coach John Martin hatten die Punktspielsaison in der Landesliga (Staffel 4) mit 16:0 Punkten und einem beeindruckenden Torverhältnis von 334:62 Treffern abgeschlossen. Die Vorrundengruppe 1 zur Ermittlung der Teilnehmer für die Endrunde wurde mit 6:0 Punkten angeschlossen. In der Finalrunde wurde der SV Hermdorf mit 26:9 und die HSG Saalfeld/Könitz mit 32:13 bezwungen. Die ThSV-Talente gestalteten somit sämtliche 13 Punktspiele auf Landesebene erfolgreich. Die Konkurrenz im Freistaat konnte ihnen nicht das Wasser reichen. Was dieser Titel wert ist, werden nun die weiterführenden Spiele des Mitteldeutschen Handballverbandes zeigen.
Th. Levknecht 
Titelfoto: Landesmeister 2020 im Handball der männlichen Jugend C: ThSV Eisenach
hintere Reihe (v.l.): John Martin (Trainer), Noah Streckhardt (Co-Trainer), Julian Helm, Conrad Ruppert, Elias Wöhler, Hannes Beyer, Emil Starke, Leon Pöhlmann, Anton Gröber, Jan Gesell (Trainer)
Mittlere Reihe (v.l.): Emil Weiß, Merlin Baldeweg, Jannis Rehm, Eric Herz
Vordere Reihe (v.l.): Domenic Wallstein, Nils Schmidt, Bastian Freitag
Werbung
Top