Anzeige

ThSV-D-Jugend erobert Landesmeister-Titel

Bildquelle: Th. Levknecht
So sehen Sieger aus! Ausgelassener Jubel:
v.l. Emil Heinlein, Leander Rudolph, Moritz Bitterlich, Maximilian Grob, Constantin Bube, Tim Wengerodt, Paul Untermann, Ben Beyer

 Entscheidendes Spiel in der Endrunde gegen Nordhausen 7:5 gewonnen/ Geschwindigkeit und Technik entscheiden für 11-und 12-jährige ThSV-Talente 

Da gab es kein Halten mehr: Als die Schluss-Sirene im letzten Spiel der Endrunde um den Landesmeistertitel im Handball der D-Jugend ertönte, tanzten die 11-und 12-jährgen Talente des ThSV Eisenach völlig losgelöst auf dem Parkett. Der 7:5-Sieg über den Nordhäuser SV bedeutete zugleich den Titelgewinn. In Hin- und Rückrunde spielten der Nordhäuser SV, HBV Jena, der HSV Ronneburg und der ThSV Eisenach in der altehrwürdigen Sporthalle in Ronneburg den Titel aus. Die JSG Hanich/Nessetal hatte kurzfristig abgesagt. Im Hinrundenspiel gegen den Nordhäuser SV hatte der ThSV Eisenach noch knapp mit 9:10 den Kürzeren gezogen. Alle anderen Begegnungen hatten die an diesem Tag von Ralf Messer allein betreuten ThSV-Youngster für sich entschieden. Die Talente aus der Rolandstadt unterlagen im Turnierverlauf dem HBV Jena mit 8:9, sodass die letzte Partie die alles entscheidende wurde. Mit einem verdienten Happyend. Nach 10:2 Punkten ging der Pott an den ThSV Eisenach. Völlig verdient. Die jungen Wartburgstädter stellten an diesem Tag das beste Team, nehmen nun im Mai an der Bestenermittlung Ost in Dessau teil. „Meine Trainer-Kollegin Severina Fritz hat durch ihre Arbeit während der Trainingseinheiten erheblichen Anteil an diesem tollen Erfolg“, wollte Ralf Messer unbedingt erwähnen. Aus privaten Gründen konnte Severina Fritz nicht in Ronneburg dabei sein. 

„Unsere Jungs absolvierten das Turnier hoch motiviert und hoch konzentriert. Zwar verlief der Start noch etwas holprig, doch schnell hatte sich unser Team an die Atmosphäre gewöhnt. Es hat sich ausgezahlt, dass der ältere Jahrgang schon bei der C-Jugend mittrainiert“, erklärte Ralf Messer. Er bescheinigte seinen Schützlingen eine starke Deckungsarbeit in der für diese Altersklasse vorgeschriebenen 1:5-Formation, gestützt auf einen guten Paul Untermann im Tor. „Im Vorwärtsgang kompensierten wir mit Geschwindigkeit und Technik körperliche Nachteile“, verweist Ralf Messer auf einen anderen Aspekt. Gutes Auge für den freien Mitspielern, viel Bewegung auch ohne Ball sowie das Agieren mit Einläufern nannte der ThSV-Coach als Vorzüge. In Eik-Neo Berndt (19 Treffer) und Moritz Bitterlich  (11) standen zwei torgefährliche Spieler in den Eisenacher Reihen. Im Herzschlagfinale gegen den Nordhäuser SV warfen die ThSV-Youngster noch einmal all ihre Tugenden in die Waagschale und durften am Ende jubeln. 

Die D-Jugend des ThSV Eisenach spielte mit Paul Untermann im Tor sowie Leon Schmidt, Jakob Meier (6 Tore), Tom Schneider, Maximilian Grob (4), Tim Mehlhorn, Moritz Bitterlich (11), Leander Rudolph (1), Emil Henlein, Ben Elias Beyer, Tim Wengerodt (3), Constantin Bube (7), Eik-Neo Berndt (19). 

Bildquelle: Th. Levknecht
Nach dem Finalsieg: Teamfoto D-Jugend des ThSV Eisenach Thüringer Landesmeister 2022
Hinten (v.l.): Leon Schmidt, Ben Beyer, Emil Heinlein, Eik Berndt, Moritz Bitterlich, Tim Wengerodt, Maximilian Grob, Julian Volkenandt, Trainer Ralf Messer
Vorn (v.l.): Tim Mehlhorn, Jakob Meier, Tom Schneider, Leander Rudolph, Constantin Bube und Torhüter Paul Untermann

Bildquelle: Th. Levknecht
Auch Severina Fritz gehört zum Trainerteam der ThSV-D-Jugend. Sie war in Ronneburg verhindert.

Alle Resultate 

HSV Ronneburg – ThSV Eisenach 2:6

Nordhäuser SV – HBV Jena 13:5

Nordhäuser SV – HSV Ronneburg 

ThSV Eisenach – HBV Jena 11:8

HBV Jena – HSV Ronneburg 9:5

ThSV Eisenach – Nordhäuser SV 9:10

ThSV Eisenach – HSV Ronneburg 8:7

HBV Jena – Nordhäuser SV 9:8

HSV Ronneburg – Nordhäuser SV 5:12

HBV Jena – ThSV Eisenach 3:10

HSV Ronneburg – HBV Jena 2:5

Nordhäuser SV – ThSV Eisenach 5:7 

Endstand

  • ThSV Eisenach – 10:2 Punkte – 51:35 Tore
  • Nordhäuser SV – 8:4 Punkte – 59:37 Tore
  • HBV Jena – 6:6 Punkte – 39:49 Tore
  • HSV Ronneburg – 0:12 Punkte – 23:51 Tore

Fotos (von Th. Levknecht) 

  • D-Jugend des ThSV Eisenach Thüringer Landesmeister 2022

Hinten (v.l.): Leon Schmidt, Ben Beyer, Emil Heinlein, Eik Berndt, Moritz Bitterlich, Tim Wengerodt, Maximilian Grob, Julian Volkenandt, Trainer Ralf Messer

Vorn (v.l.): Tim Mehlhorn, Jakob Meier, Tom Schneider, Leander Rudolph, Constantin Bube und Torhüter Paul Untermann 

  • Ausgelassener Jubel: 
  • v.l. Emil Heinlein, Leander Rudolph, Moritz Bitterlich, Maximilian Grob, Constantin Bube, Tim Wengerodt, Paul Untermann, Ben Beyer
Anzeige
Anzeige
Top