ThSV-E-Jugend als Frankreich erfolgreich bei der Vorrunde zur Mini-WM

E-Jugend des SV Petkus Wutha-Farnroda als Japan auch für die Hauptrunde qualifiziert

Am vergangenen Wochenende war es soweit: Die bundesweite Mini-Weltmeisterschaft der gemischten Jugend E startete auch im Thüringer Handball-Verband. Dabei wird der Spielplan der U21-WM, welche vom 20.Juni bis 02.Juli in Deutschland stattfindet, nachgespielt. Im Kampf um den WM-Titel sind insgesamt 19 Mannschaften mit dabei, welche zunächst in drei regionsbezogenen Vorrundengruppen aufeinandertrafen. Die vier jeweils besten Nationen qualifizierten sich für die Hauptrunde, bevor am 11.06. das große Finalturnier in Jena ausgetragen wird.

ThSV-Kids im entscheidenden Spiel mit den Big Points
Die Vorrundengruppe C trug unter dem Motto „Play The Future“ ihre Spiele in Sömmerda aus. Die ThSV-E-Jugend lief als Team Frankreich auf, traf auf Schweden, USA II, Dänemark, Argentinien und Kroatien. Für ein Weiterkommen musste mindestens Platz 4 erreicht werden.

Los ging es für die ThSV-Kids gegen Dänemark. Eine starke Abwehrleistung bildete den Grundstein zum 5:0-Sieg. Die weiteren Partien gegen USA II und Argentinien wurden knapp verloren, gegen den Turnierfavoriten Schweden waren die ThSV-Kids chancenlos. Das letzte Spiel gegen Kroatien sollte die Entscheidung um Platz 4 bringen. Kroatien lag vor dem Anpfiff einen Punkt vor Frankreich. Ein Sieg musste für die jungen Eisenacher her! Dieser gelang auch mit 9:5. Balleroberungen in der Abwehr mündeten in erfolgreich abgeschlossenen Gegenstößen.

Hinter Schweden (0:0 Punkte), Argentinien (8:2) und den USA II (5:5) kam das Team Frankreich mit 4:6 Punkten auf Platz 4 ein. Kroatien (3:7 Punkte) und Dänemark (0:10) folgten auf den Plätzen 5 und 6.

Für alle Kinder war es ein großes Erlebnis und man hat gesehen, wie viel Spaß es ihnen gemacht hat. Danke auch an den HSV Sömmerda für die tolle Organisation des Turniers, erklärte Michael Koellner aus dem ThSV-Trainerteam.

Petkus-Kids als Team Japan ohne Niederlage
Auch die E-Jugend des SV Petkus Wutha-Farnroda hatte zur Mini-WM gemeldet und verzeichnete einen erfolgreichen Turnierauftakt in der Vorrundengruppe B mit 7 Teams. Sie trat als Team Japan an und löste als Turniersieger das Ticket für die Hauptrunde. Stärkster Kontrahent waren die als Brasilien auflaufenden gleichaltrigen Kinder aus Suhl. Aufgrund zu vieler Fehler in der Endphase reichte es gegen Brasilien nur zu einem 5:5-Unentschieden. Alle anderen Spiele sahen Japan (Petkus Wutha-Farnroda) als Sieger. Punktgleich (11:1 Zähler), aber mit der besseren Tordifferenz, schloss Japan die Vorrundengruppe auf Platz 1 ab. Dritter wurden die Faröer (7:5 Punkte) vor Slowenien (5:7).

Hauptrunde in Suhl
In der Hauptrunde am 13.05.2023 in Suhl treffen der ThSV Eisenach (Frankreich) und der SV Petkus Wutha-Farnroda (Japan) in der Staffel 2 aufeinander.

Th. Levknecht