Anzeige

ThSV Eisenach e.V.: Mitgliederzahl blieb trotz Corona konstant

Weichen für die Zukunft gestellt

Unsere Vereinsmitglieder hielten uns auch in der schweren Zeit der Corona-Pandemie die Treue, konstatierte Shpetim Alaj, der Präsident des ThSV Eisenach e.V., zur Mitgliederversammlung des Vereins.

Die Mitgliederdatei umfasst wie vor einem Jahr 360 Namen. Landtagsabgeordneter und Vereinsmitglied Raymond Walk richtete ein Grußwort an die Versammlung.

Mit einer Schweigeminute gedachten alle des kürzlich verstorbenen Ehrenmitgliedes Wolfgang Eisenhardt aus der erfolgreichen Mannschaft von Motor Eisenach des Jahres 1958, die den Titel des Deutschen Meisters im Feldhandball der DDR eroberte. Führende Repräsentanten des ThSV Eisenach begleiteten dem im Alter von 90 Jahren verstorbenen Wolfgang Eisenhardt auf seinem letzten Weg auf dem Eisenacher Friedhof.

Es gibt viele Wege zum Glück. Einer davon ist, aufhören zu Jammern, unter diesen Satz von Albert Einstein stellt Shpetim Alaj das Handeln beim ThSV Eisenach.

Zu den Fakten des vergangenen Jahres gehörten die Einschnitte zur Bekämpfung der heimtückischen Corona-Pandemie. Der dadurch frühzeitig abgebrochene Trainings- und Wettkampfbetrieb spielte im Bericht des Präsidenten eine Rolle. Die A-Jugend hat am 24.10.2020 ihr letztes Punktspiel bestritten. Am 26.06.2021 war sie in der Qualifikation zur Jugendbundesliga gefordert, obwohl das Team um Uwe Seidel und Jan Gesell erst wieder seit dem 28.05.21 trainieren durfte. Diese Rahmenbedingungen hätten dazu beigetragen, dass das Ziel Jugendbundesliga verfehlt wurde. Alle Amateurteams des ThSV Eisenach hätten durch die Sperrung der Sportstätten in vielerlei Hinsicht sehr gelitten. Alle aktiven Vereinssportler erhalten als kleines Dankeschön ein besonderes T-Shirt.

In der Zeit der Corona-Pandemie habe der Verein, so Shpetim Alaj, den Blick nach vorn gerichtet. Mit Matthias Bäurer haben wir zum 01.07.2021 einen hauptamtlichen Jugendkoordinator eingestellt, eine hochprofessionelle hauptamtliche Stelle geschaffen. Das war nur möglich durch die finanzielle Unterstützung des Landessportbundes. Dafür herzlichen Dank, betonte der Präsident des ThSV Eisenach.

Die neue Mitgliederkarte, mit der Vereinsmitglieder Rabatte bei Sponsoren und Partnern des ThSV Eisenach erhalten, erwähnte er in seinem Bericht, ebenso die mit dem SV Wartburgstadt eingegangene Kooperation im Bereich des Mini-Handballs, die Kooperation mit dem TC Blau-Weiß Eisenach. Beide Kooperationen seien keine Einbahnstraßen. Gerade angelaufen sei ein Pilotprojekt zwischen dem ThSV Eisenach, der AOK Plus und der Agentur fairplaid, einer transparenten Spendenaktion zur Finanzierung eines neuen Kleinbusses für den ThSV-Nachwuchs. (Nähere Informationen unter https://www.fairplaid.org/thsv-eisenach)

Der nun klare Konturen annehmende Bau einer neuen Arena in einem Industriedenkmal des einstigen Automobilwerkes bezeichnete Shpetim Alaj als einen Meilenstein für den Eisenacher Sport, auch mit Blick auf fehlende überdachte Sportflächen.

Wir danken allen, die an der Bereitstellung der finanziellen Mittel mitgewirkt haben, vom Land Thüringen mit Ministerpräsident Bodo Ramelow, den uns stets unterstützenden Landtagsabgeordneten Raymond Walk, Bundestagsabgeordneten Carsten Schneider, Eisenachs Oberbürgermeisterin Katja Wolf, allen Stadtratsmitgliedern, führte Sheptim Alaj aus.

Der Präsident des ThSV Eisenach e. V. streifte in seinen Darlegungen natürlich das eigene Zweitbundesligateam.

Der Klassenerhalt fünf Spieltage vor dem Saisonende, das Überqueren der Ziellinie auf Platz 11 und die Qualifikation für den DHB-Pokal stimmen uns zufrieden, so Shpetim Alaj.

Der Dank gehe an die Mannschaft, Trainer, Betreuer und alle Mitarbeiter der Marketing-Geschäftsstelle. Shpetim Alaj begrüßte alle neuen Spieler, die gemeinsam mit der kompletten Zweitbundesliga-Mannschaft an der Mitgliederversammlung teilnahmen.

Dorothee Schwertfeger, das für Finanzen zuständige Vorstandsmitglied, berichtete über solide Finanzen. Die Kassenprüfer Uli Lorenz und Kai Paul bestätigten das. Die Mitgliederversammlung entlastete den Vorstand für das abgelaufene Geschäftsjahr. Uli Lorenz und Kai Paul wurde gedankt. Als neue Kassenprüfer wurden Ronny Oelschläger und Ronny Beyer gewählt.

Für ihre 30-jährige Mitgliedschaft beim ThSV Eisenach wurden mit einem Cardigan mit ThSV-Aufschrift die anwesenden Rainer Lehmann, Klaus-Bieter Brandt, Silke Lämmerhirt, Stan Sachweh und Uwe Hensch geehrt. Gedankt mit einem Gutschein wurde den vielfältig in die Speichen greifenden ehrenamtlichen Mitgliedern Stefan Möller und Dieter Musin.

Th. Levknecht

Anzeige
Anzeige
Top