Anzeige

ThSV Eisenach II überrollt Tabellen-Schlusslicht SG Arnstadt/Plaue

Der ThSV Eisenach II machte mit dem Tabellen-Letzten kurzen Prozess. Die sogenannte zweite Reihe konnte sich beim 46:18 (20:7) über die nur mit 9 Akteuren angereiste SG Motor Arnstadt/Plaue „austoben“.

Bei mehr Konsequenz in der Schlussphase hätte der ThSV Eisenach II sogar die 50-Tore-Marke geknackt. Wohltuend fair die Partie ohne Zeitstrafen und lediglich drei Siebenmetern.

Alle im Kader stehende Spieler standen etwa 30 Minuten auf dem Parkett. Alle haben ihre Sache ordentlich gemacht, bilanzierte ThSV-Coach Daniel Hellwig nach dem Kantersieg, der die Tür zu den Play-Off-Spielen offenhält.

Mitkonkurrent HSG Werratal unterlag trotz des Tage zuvor verpflichteten Keepers Andreas Fehr (im Vorjahr noch für den ThSV Eisenach in der 2. Handballbundesliga am Ball und zuletzt eine Handballpause einlegend) in einem echten Krimi dem SV Hermsdorf 31:32. Das Team aus dem Sportzentrum Breitungen hatte in der 59. Minute noch 31:30 geführt. Der SV Hermsdorf hatte aufgrund Personalmangels den ehemaligen Eisenacher Bundesligaspieler Nick Heinemann, gerade 38 Jahre geworden, reaktiviert.

Mit den Ergebnissen vom Wochenende (Sieg ThSV II/ Niederlage Werratal) hat sich – nach aktuellem Stand des Reglements – das Team um Trainer Daniel Hellwig und Kapitän Qendrim Alaj für die Play-Off-Runde um den Meistertitel in Thüringen qualifiziert. Die Partie beim verlustpunktfreien Tabellenführer SV Hermsdorf (am 26.02.22) hat darauf keinen Einfluss, wird somit nicht zum „Showdown“.

ThSV Eisenach II: Büchner, Steppan; Gastrock-Mey (6), Brenner (3), Schnell (2), Cuturic (2), Meyer (2), Müller (2), Schlotzhauer, Karimi-Zand (1), Ukaj (11), Hennig (4), A. Alaj (9), Q. Alaj (4/3)

Foto – Hintere Reihe (v.l.): Philipp Urbach, Max Schlotzhauer, Ole Gastrock-Mey, Hannes Meyer, Patrick Cuturic, Julius Brenner, Maximilan Steppan, Nawid Karimi-Zand, Karl-Marius Schnell, Daniel Hellwig (Trainer)
Vorn (v.l.): Ronny Oelschläger (Betreuer), Ardit Ukaj, Aron Büchner, Jonas Hennig, Sponsor Besime Alaj („Villa Kleine Wartburg“), Armend Alaj, Qendrim Alaj, Florian Müller
Anzeige
Top