Werbung

ThSV Eisenach II vor weiter Auswärtsfahrt ins Altenburger Land

LSV Ziegelheim mit torhungrigen Oldies Gastgeber

Das Zustandekommen der 25:33-Heimniederlage gegen den VfB Mühlhausen, nach einer 18:14-Führung, wird in den Reihen des ThSV Eisenach II inzwischen mit Ironie abgearbeitet. Am Samstag, 24.10.2020 steht das Auswärtsspiel beim LSV Ziegelheim auf dem Punktspielplan in der Thüringenliga Männer (Anwurf um 17.30 Uhr). Nach einem gemeinsamen Mittagessen bricht das Team des ThSV Eisenach II ins Altenburger Land auf. Ziegelheim liegt im Altenburger Land, das gerade zum Risikogebiet erklärt wurde. Die Corona-Neuinfektionszahlen sind hier deutlich angestiegen, sodass das zuständige Gesundheitsamt neue Verfügungen getroffen hat. Inwieweit diese Einfluss auf Handballspiele haben, ist noch ungewiss. Der SV Hermsdorf muss beispielsweise ohne Zuschauer spielen.

Oldie but Goldie
Der LSV Zieglheim hat bisher zwei Siege und 2 Niederlagen vorzuweisen. Kurioserweise resultierten die Siege aus den Auswärtsspielen beim Post SV Gera (33:21) und bei der HSG Werratal (30:28). In der stets gut besuchten und stimmungsvollen heimischen Wieratalhalle gingen die Partien gegen den HSV Ronneburg (24:32) und zuletzt gegen den SV Behringen/Sonneborn (28:29) verloren. Dass die Handball-Männer des 1954 gegründeten Landsportvereines Ziegelheim nach dem ersten Heimsieg lechzen, ist den Eisenachern bewusst. In den Reihen des LSV Ziegelheim stehen die beiden Toptorjäger der Liga. Oldie but Goldie: Der 44-jährige Steffen Moritz erlebt gerade seinen 5. Handballfrühling. Er hat bisher ebenso wie sein 33-jähriger Teamkollege Andre Heinig 33 Bälle in den gegnerischen Kästen versenkt. Die Abwehr des ThSV Eisenach II wird auf die torhungrigen Routiniers aufpassen müssen.

ThSV II mit Top-Rechtshänder auf Rechtsaußen

Unser Anspruch muss sein, von der weiten Auswärtsfahrt nach Ziegelheim beide Punkte mitzubringen, erklärt Qendrim Alaj, der Kapitän des ThSV Eisenach II.

Er hatte am vergangenen Spieltag einen „Sahnetag“, nach seiner Auswechslung nahm das Unheil seinen Lauf.

Können wir die Leistung der ersten 36 Minuten gegen den VfB Mühlhausen konservieren und über 50 Minuten abrufen, sollten wir gegen jede Mannschaft der Liga eine reelle Siegchance haben, fügt der Spielgestalter hinzu.

Dem als Rechtshänder auf Rechtsaußen so treffsicheren Jonas Hennig stufte Qendrim Alaj als einen der besten Rechtshänder auf Rechtsaußen unter den Top 30 in Deutschland ein.

Torwartposition: Aron Büchner rückt an die Seite von Andreas Fehr
Eventuell steht mit Philipp Urbach auch wieder ein Linkshänder im Aufgebot. Er unternahm in dieser Woche erste Trainingsschritte.

Wir werden mit ihm aber kein Risiko eingehen, erklärte Dejan Leskovsek, der Coach des ThSV Eisenach II.

Er hat auch wieder die A-Jugendlichen Ole Gastrock-Mey, Tizian Reum und Philipp Bourtal im Kader, die Spielpraxis sammeln sollen. Der ThSV Eisenach II ist eben eine Ausbildungsmannschaft!

Die erste Halbzeit gegen den VfB Mühlhausen muss der Maßstab für die gesamte Saison sein. Auch bei personellen Wechseln, betont Dejan Leskovsek. Vielleicht werden wir es wieder mit zwei Kreisläufern versuchen, fügt der Trainer des ThSV Eisenach II mit Blick auf den späten Samstagnachmittag hinzu.

Auf der Torhüterposition wird es eine Veränderung geben. An die Seite von Andreas Fehr rückt der blutjunge Aron Büchner. Aufgrund von Prüfungsvorbereitungen steht Keeper John Martin nicht im Kader.

Wir haben gute Chancen, in Ziegelheim zu gewinnen, gibt sich Dejan Leskovsek optimistisch.

Th. Levknecht

Werbung
Top