ThSV Eisenach II will neue Siegesserie starten

Werden die Karten neu gemischt?

Am Sonntag geht es in die Skatstadt, zum SV Aufbau Altenburg

Zwei unnötige Niederlagen, weil zum größten Teil selbst verschuldet, drücken beim ThSV Eisenach II auf die Stimmung. Das 32:33 in Behringen und das 28:32 in heimischer Halle gegen den HBV Jena ließen gleich zwei Erfolgsserien enden.

Wir wollen zurück in die Erfolgsspur, eine neue Serie starten, erklärt Spielertrainer Qendrim Alaj trotzig.

Dass ihm die Heimniederlage gegen die Zeiss-Städter besonders schwer im Magen liegt, ist spürbar. Die Gäste dankten für das Fehlerfestival des ThSV Eisenach II. Eine deutliche Reduzierung der eigenen Fehler fordert Qendrim Alaj von seinem Team am kommenden Wochenende.

Am Sonntag, 12.11.2023 reist der ThSV Eisenach II in den östlichsten Zipfel Thüringens. Der SV Aufbau Altenburg ist um 16.00 Uhr in der schmucken Sporthalle „Goldener Pflug“ (Beim Goldenen Pflug 3) Gastgeber.

Ein Sieg ist Pflicht, lautet die unmissverständliche Ansage von Qendrim Alaj.

Anzeige

Sein Debüt im Männerbereich wird der diese Woche seinen 17. Geburtstag feiernde Kreisspieler Conrad Ruppert geben.

Er hat schon einige Wochen bei uns mittrainiert, wird ein Gewinn für uns sein, so Qendrim Alaj.

Durchaus denkbar, dass der Spielertrainer am Sonntagnachmittag verstärkt auf seine Jugendbrigade setzt, die Karten neu mischt. Youngster Jannes Rehm, zuletzt mit guten Noten, wird allerdings krankheitsbedingt fehlen.

© Frank Arnold • sportfotoseisenach / ThSV Eisenach
Eine Alternative auf Außen: Florian Müller.

Wir wollen mit viel Tempo spielen, nach Ballgewinnen zum Gegenstoß ansetzten, die Partie von Beginn in die von uns gewünschte Richtung lenken, blickt Qendrim Alaj auf den Trip in die Skatstadt.

Die Altenburger haben in Lars Schäfer und Tony Kirmse ihre erfolgreichsten Werfer. Zuletzt retteten sie nach einer 18:11-Pausenführung einen 27:26-Sieg gegen den Post SV Gera über die Linie. Den ThSV II-Bezwinger SV Behringen/Sonneborn überrollten die Schützlinge von Cheftrainer Patrick Schatz mit 38:20.

Der SV Aufbau Altenburg belegt mit 4:8 Punkten den 9. Tabellenplatz. Der ThSV Eisenach II rangiert mit 6:4 Zählern auf Platz 6. Die Schiedsrichter Jonas Fischer und Bastian Preuk leiten ein Mittelfeldduell. Die Gäste aus der Werner-Aßmann-Halle blicken aber in Richtung der Spitzengruppe. Der VfB TM Mühlhausen führt mit weißer Weste (12:0 Punkte) die Tabelle vor der SG Suhl/Goldlauer (8:2 Zähler) an.

Der ThSV Eisenach II tritt die weite Fahrt in einem großen Reisebus an. Ihn unterstützende Fans können gern mitfahren. Abfahrt ist am Sonntag um 11.00 Uhr vom Parkplatz Katzenaue.

© Frank Arnold • sportfotoseisenach / ThSV Eisenach
Der 17-jährige Conrad Ruppert wird sein Debüt bei den Männern geben.

Th. Levknecht

Anzeige