Werbung

ThSV Eisenach ist ins Training gestartet

Bildquelle: Th. Levknecht
Neuzugang Kristian Beciri (re.) und Trainer Markus Krauthoff-Murfuni

Neuzugänge Thomas Eichberger, Daniel Dicker und Kristian Beciri dabei    

Nach viermonatiger Zwangspause aufgrund der Corona-Pandemie hat sich Handball-Zweitbundesligist ThSV Eisenach erstmals wieder im Mannschaftsverbund getroffen. Der Start in die viele Unwägbarkeiten bereithaltende Punktspielsaison 2020/2021 wurde in der Vorwoche vollzogen. Mit dabei sind auch die Neuzugänge, die österreichischen Nationalspieler Thomas Eichberger (Torhüter, 26 Jahre) und Daniel Dicker (linker Rückraumspieler, 25 Jahre), beide von der HSG Holding Graz, sowie derkroatische Nationalspieler Kristian Beciri (Kreisläufer, 26 Jahre) von RK Zagreb,

Bildquelle: Th. Levknecht
Neuzugang Kristian Beciri (re.) und Trainer Markus Krauthoff-Murfuni

Bildquelle: Th. Levknecht
Martin Potisk und Athletiktrainer Alexander Nöthe

Bildquelle: Th. Levknecht
Markus Krauthoff-Murfuni (2.v.r.), der neue Eisenacher Cheftrainer, mit den Neuzugängen Thomas Eichberger, Daniel Dicker und Kristian Beciri

Bildquelle: Th. Levknecht
Thomas Eichberger (li.) im Gespräch mit Athletiktrainer Alexander Nöthe

Ein Corona-Test, für alle negativ ausfallend, stand am Beginn. In einem Teammeeting im Foyer der Werner-Aßmann-Halle, alle im zeitgemäßenAbstand einzeln auf Stühlen sitzend, erläuterten Manager Rene Witte und der neue Cheftrainer Markus Krauthoff-Murfuni die konkreten Trainingsbedingungen in der aktuellen Lage einschließlich des unbedingt einzuhaltenden Hygienekonzeptes. Trainingseinheiten in Kleingruppen, vor allem im Kraft- und Ausdauerbereich, von Athletiktrainer Alexander Nöthe geleitet, stehen aktuell auf dem Programm. Dabei wird die Umgebung der Stadt Eisenach einbezogen. Auch der Vereinsvorstand um Präsident Shpetim Alaj begrüßte das Team.

Bildquelle: Th. Levknecht
Eine Abordnung des Vorstandes mit (v.l.) Shpetim Alaj, Enrico Bock, Roberto Treutmann, Dorothee Schwertfeger und Alexander Nöthe sowie Manager Rebne Witte besuchte das Team

         

Th. Levknecht      

Werbung
Top