Werbung

ThSV Eisenach mit anstrengendem Berglauf zum Wochenabschluss

Wermutstropfen: Linkshänder Ante Tokic zog sich einen Fingerbruch zu

Intensive Lauf- und Krafteinheiten, aber auch erste Zweikämpfe in der Halle, standen auf dem Trainingsprogramm des ThSV Eisenach in der 3. Woche der Saisonvorbereitung. Athletiktrainer Alexander Nöthe konkretisierte, sprach von „Intervalltraining im Kraftbereich, Intervallläufen im Wartburgstadion, grundathletische Einheiten auf Crossfit Basis“.  Ein anstrengender Berglauf in der Umgebung Eisenachs schloss die Woche ab. „Alle haben richtig gut gearbeitet. Am Wochenende stand Regeneration an“, erläutert Cheftrainer Markus Krauthoff-Murfuni. „Wir als Trainerteam sind mit den gemachten Fortschritten zufrieden. Alle wissen, wir müssen unseren Weg geradlinig und diszipliniert weiter gehen, um im Oktober zum Punktspielstart bei 100 Prozent Leistungsfähigkeit zu sein, Die Mannschaft zieht gut mit, alle sind fokussiert und gut gelaunt“, lässt Alexander Nöthe wissen. Mit den beiden Österreichern Daniel Dicker und Thomas Eichberger habe man, so Markus Krauthoff-Murfuni „zwei Riesentypen hinzubekommen, mit ausgesprochen professioneller Einstellung“.

Als Wehrmutstropfen vermeldet der ThSV Eisenach einen Fingerbruch bei Ante Tokic. Der Rechtsaußen hat sich diesen im Training bei einer Abwehraktion zugezogen. Der Linkshänder wurde bereits minimalinvasiv operiert und soll spätestens in 7 Wochen wieder dabei sein. Martin Potisk musste aufgrund eines Magen- und Darminfektes pausieren, steigt am Mittwoch aber wieder ins Mannschaftstraining ein.

„Nach Rumpfkraft werden wir in der anstehenden Woche Schnellkrafttrainingseinheiten mit in den Mittelpunkt rücken, um alle Bereiche des Körpers zu beachten, die wir für den Handball brauchen“, wirft Markus Krauthoff-Murfuni einen Blick voraus. „Alles ist durchgeplant“, ergänzt der neue Cheftrainer des Thüringer Traditionsvereines. Mehr und mehr rücke nun der Handball in das Trainingsprogramm. „Plyometrie Handball“ steht in der kommenden Woche gleich mehrfach auf dem Trainingsplan. (Handball ist eine Sportart mit hoch intensiven Bewegungsmustern, wie Cutting-Bewegungen, Sprüngen, Start-Stopp Bewegungen und Würfen, sowie Kombinationen aus komplexen Bewegungsabläufen.)

Th. Levknecht

Werbung
Werbung
Top