Werbung

ThSV Eisenach mit erwartet lockerem Aufgalopp in den Lindencup

Handball-Erstbundesligaaufsteiger ThSV Eisenach startete mit den erwartet klaren Erfolgen in das 22. Handballturnier um den BERO Lindencup. Die Wartburgstädter bezwangen ohne zahlreiche Stammkräfte in zwei unmittelbar hintereinander ausgetragenen Begegnungen in der Stadthalle Linden Oberligist SG Kleenheim mit 36:19 (19:10) und Landesligist MSG Linden mit 44:23 (25:10).

In der ersten Begegnung wurden Bjarki Elisson mit acht, Girts Lilienfelds mit sechs und Hannes Jon Jonsson mit fünf Treffern notiert. Linksaußen Bjarki Elisson netzte im zweiten Match zehn Bälle ein. Adrian Wöhler markierte sechs, Hannes Jon Jonsson und Girts Lilienfelds je fünf Treffer.

Damit war Neuzugang Bjarki Elisson mit 18 Treffern am ersten Spieltag erfolgreich. Er wurde vielfach von Spielgestalter Hannes Jon Jonsson vortrefflich in Szene gesetzt.

Der ThSV Eisenach spielte ohne die leicht angeschlagenen Nicolai Hansen und Aivis Jurdzs sowie den aus familiären Gründen fehlenden Dener Jaanimaa und ohne die langzeitverletzten Benjamin Trautvetter, Tomas Sklenak und Christopher Stölzner.

Eine Prüfung der ganz anderen Art erwartet den ThSV Eisenach im Rahmen des Lindencups am Donnerstag, 08.08.2013. Die Schützlinge von Adalsteinn Eyjolfsson treffen um 20.15 Uhr auf Mitaufsteiger und künftigen Punktspielkontrahenten Bergischer HC.

Platzierungs- und Finalspiele am Samstag, 10.08.2013 ab 16.00 Uhr.

Werbung
Top