ThSV Eisenach mit Testspielsieg zum Ende des Trainingslagers in Tschechien

Wartburgstädter bezwingen Erstligisten HC Talent Plzen mit 33:24 (12:11) • Ante Tokic mit 9 Treffern bester Werfer • Mittwoch öffentliches Training in Eisenach • Freitag Start zum Sparkassen-Handballcup

Am Ende eines mehrtägigen Trainingslagers in Plzen (Tschechien) bezwang Handball-Zweitbundesligist ThSV Eisenach in einem Testspiel den einheimischen Erstligisten HC Talent Plzen mit 33:24 (12:11). Eine deutliche Steigerung im zweiten Abschnitt führte zum letztendlich klaren Sieg.

Von einem guten Abschluss des Trainingslagers, das uns einen weiteren Schritt vorangebracht hat, sprach Eisenachs Manager Rene Witte.

Neben dem weiterhin auf der Verletztenliste stehenden Daniel Hideg fehlten den Wartburgstädtern die erkrankten Willy Weyrauch und Jannis Schneibel, wurden die angeschlagenen Peter Walz und Philipp Meyer geschont. Anfangs lag das ThSV-Team mit 0:3 hinten, fand dann aber langsam zu spielerischer Sicherheit, führte 4:3. Wechselseitige Führungen prägten hernach den Spielverlauf bis zur Halbzeitsirene. Sieben Fehlwürfe verhinderten eine deutlichere Führung beim Gang zu den Pausengetränken. Keeper Johanns Jepsen wurde im ersten Abschnitt mit 8 abgewehrten Bällen notiert. Im zweiten Abschnitt schlossen die Eisenacher ihre Angriffszüge konsequenter ab, leisteten sich nur noch zwei Fehlwürfe. Ausschlaggebend in den zweiten 30 Minuten war das schnelle Umschaltspiel, an dem Ivan Snajder vornehmlich beteiligt war. Rechtsaußen Ante Tokic stillte mit 9 Treffern seinen Torhunger. Die Thüringer bauten ihren 3-Tore-Vorsprung in 40. Minute (20:17) kontinuierlich aus. Der im zweiten Abschnitt den ThSV-Kasten hütende Erik Töpfer war mit 6 Paraden ein sicherer Rückhalt.

Für den ThSV Eisenach kamen zum Einsatz: Töpfer, Jepsen; Snajder, Hangstein (5), Grgic (3), Ulshöfer (5), Saul (3), Krass (3), Donker (1), Tokic (9), Hübke, Sousa, Reichmuth (3), Marquardt (1)

Öffentliches Training am Mittwoch und Erwerb der Dauerkarten
Am Sonntag brach der Eisenacher Tross wieder gen Thüringen auf. Am Mittwoch, 10.08.2022 lädt der ThSV Eisenach um 17.00 Uhr zu einem öffentlichen Training mit Vorstellung der Spieler in die Werner-Aßmann-Halle ein. Bei dieser Gelegenheit können auch gleich die Dauerkarten für die Punktspielsaison abgeholt werden.

Ab Freitag die 23. Auflage des Sparkassen-Handballcups
Ab Freitag, 12.08.2022 gehört der ThSV Eisenach zum Teilnehmerfeld der 23. Auflage des Sparkassen-Handballcups in Hessen und Thüringen. An drei Tagen stehen spannende Spiele in Gensungen, Bad Hersfeld und Eisenach auf dem Programm. Zahlreiche deutsche Nationalspieler, wie Julius Kühn, Finn Lemke Kai Häfner, Timo Kastening (alle MT Melsungen), Tim Suton, Lukas Zerbe (TBV Lemgo Lippe), Antonio Metzner, Sebastian Firnhaber und Tim Zechel (alle HC Erlangen), Marian Michalczik (TSV Hannover-Burgdorf) werden vor Ort sein. Aber es gibt auch zahlreiche weitere Spieler, auf die es zu achten gilt.

Hauptaustragungsort des Turnieres ist die Werner-Aßmann-Halle in Eisenach. Hier wird am Samstag, 13.08.2022 um 18.00 und 20.00 Uhr gespielt. Im Vorfeld kommt es zu einem freundschaftlichen Rollstuhl-Handballvergleich zwischen den Blue Lions des ThSV Eisenach und einem Team aus Kassel. Alle Platzierungs- und Finalspiele werden am Sonntag, 14.08.2022 ab 11.00 Uhr im Thüringer Handballtempel ausgetragen. Turnierdauerkarten zum „Schnäppchenpreis“ von 22,00 € (für 8 Spiele!) sind in Eisenach im Vorverkauf in der Geschäftsstelle der ThSV-Marketing GmbH erhältlich. Diese können natürlich auch der Tageskasse erworben werden.

Die ersten Partien des Sparkassen-Handballcups am 12. August: 

Gruppe A in der Kreissporthalle Gensungen
18 Uhr
: TVB Lemgo Lippe – Eulen Ludwigshafen
20 Uhr: MT Melsungen – VfL Gummersbach

Gruppe B in der Geistalhalle Bad Hersfeld
18 Uhr: HC Elbflorenz Dresden – HC Erlangen
20 Uhr: ThSV Eisenach – TSV Hannover-Burgdorf

Th. Levknecht