Werbung

ThSV Eisenach mit Torgefahr von allen Positionen

In der Torjägerliste der 2. Handballbundesliga muss der Betrachter lange suchen, bis ein Spieler des ThSV Eisenach auftaucht. Rechtsaußen Nick Heinemann wird mit 82 Treffern auf Rang 30 geführt. Beim jüngsten 32:30-Erfolg der Eisenacher gegen den Tabellen-Zweiten TV Neuhausen vor über 2000 Zuschauern war der Kleinste im Eisenacher Aufgebot der Mann des Tages, schlitzohrig und einsatzstark in der Abwehr, kaltblütig beim Torwurf.
Die Wartburgstädter, in der «bereinigten» Tabelle auf Platz 11, setzen in ihrer Spielphilosophie auf Torgefahr von allen Positionen, ohne Toptorjäger.
Die Liste der Torjäger der 2. Handballbundesliga der Männer wird angeführt von Ole Rahmel vom TUSEM Essen (135 Tore), Simon Breuer vom TV Korschenbroich (123) und Marcel Schiller vom TV Neuhausen (119). Auf Platz 4 rangiert mit Danijel Grgic von der HG Saarlouis (115 Tore) ein ehemaliger Eisenacher.
Philipp Seite, ebenfalls mal beim ThSV Eisenach, jetzt beim SC DHfK Leipzig, belegt mit 97 Treffern Platz 16 in der aktuellen Torjägerliste.
Aufgrund der EM pausieren derzeit die Handballbundesligen. Vom ThSV Eisenach nimmt Tomas Sklenak mit Tschechien an den europäischen Titelkämpfen im Handball teil.

Werbung
Werbung
Top