Anzeige

ThSV Eisenach testet gegen langjährigen Rivalen in Bad Salzungen

Ein echter Handball-Klassiker steigt am Samstag, 27.07.2013 ab 19.00 Uhr in Bad Salzungen (Kreisstadt des Wartburgkreises). In der Werner-Seelenbinder-Halle (Am Stadion 19) treffen der ThSV Eisenach und der EHV Aue in einem Testspiel aufeinander. Beide Teams liefern sich seit Jahrzehnten packende Duelle in der ersten und zweiten Liga.

Im Vorjahr trafen beide um Zweitligazähler aufeinander. Alle vier möglichen Punkte verbuchte der ThSV Eisenach, der zum Saisonende den Aufstieg in die 1. Handballbundesliga feierte. Der EHV Aue, mit den Ex-Eisenachern Runar Sigtryggsson als Trainer sowie Torhüter Timo Meinl und Rechtsaußen Zbynek Vesely als Spieler, durfte sich als Aufsteiger über den Klassenerhalt freuen. Zu dem trug Rückraumspieler Dener Jaanimaa mit 199 Feldtoren (!!) erheblich bei. Jener Dener Jaanimaa wechselte im Sommer zum ThSV Eisenach, obwohl andere Vereine (wie der SC DHfK Leipzig) den Blondschopf liebend gern in ihren Reihen gesehen hätten.

«Aue geht ohne Angst in sein zweites Zweitligajahr» titelte diese Woche das Fachorgan «Handballwoche». Der EHV Aue verzeichnete fünf Neuzugänge. Zu diesen zählt Torhüter Radek Musil, der vor wenigen Wochen noch mit dem ThSV Eisenach den Aufstieg ins Handballoberhaus bejubelte. Er löst Timo Meinl ab, der den EHV Aue in Richtung Drittligist Elbflorenz Dresden verlassen hat. Dener Jaanimaa und Radek Musil treffen somit am Samstag auf einstige Teamgefährten aus jüngster Vergangenheit. Die Erzgebirger vermelden als weitere Zugänge Arni Sigtryggsson, den Bruder von Trainer Runar Sigtryggssn, sowie Bjarki Mar Gunnarson vom HK Kopavogur, bei dem in der Vorsaison auch Eisenachs vierter Neuzugang Bjarki Elisson aktiv war. Der torgefährliche Linksaußen kam mit einem Blitztransfer unter die Wartburg, absolvierte mit seinen neuen Mannschaftsgefährten bereits ein mehrtägiges Trainingslager in der Landessportschule in Bad Blankenburg. Beim Testspiel gegen Drittliga-Aufsteiger HSV Bad Blankenburg (Endstand 37:27 für Eisenach) musste der 23-jährige Isländer noch zuschauen. Ihre Qualitäten deuteten die Eisenacher Neuzugänge, Torhüter Rene Villadsen sowie die Rückraumspieler Aivis Jurdzc (9 Treffer) und Dener Jaanimaa (5), bereits an. Sie sind auch beim Testspiel in Bad Salzungen dabei, wie auch die Regisseure Tomas Sklenak und Hannes Jon Jonsson sowie der beim Testspiel in Bad Blankenburg pausierende Daniel Luther. Am letzten Tag des Trainingslagers in der Landessportschule absolvierte der ThSV Eisenach noch eine gemeinsame Trainingseinheit mit Zweitbundesligist SC DHfK Leipzig, der tags zuvor in Jena ein Testspiel gegen den EHV Aue mit 22:18 (13:8) für sich entschieden hatte.

Die Handballfans der Region dürfen sich am Samstagabend bei einem Traditionsderby als Testspiel garantiert auf packende Handballkost freuen. Die emsigen Veranstalter sorgen in bewährter Weise für das leibliche Wohl vor und in der Halle. Eintrittskarten zum Preis von 10,00 € sind in ausreichender Zahl an der Tageskasse erhältlich.

Parkmöglichkeiten bestehen auf dem in unmittelbarer Nähe gelegenen Gelände des Einkaufzentrums «Rhönblick».

Also: Trotz Hochsommer am Samstagabend zum Handball in die Werner-Seelenbinder-Halle in Bad Salzungen!

Anzeige
Anzeige
Top