ThSV Eisenach trauert um Hans-Peter Zöllner

Ehemaliger Erstliga-Handballer verstarb im Alter von 67 Jahren

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Eine schmerzliche Nachricht erreichte den ThSV Eisenach noch im alten Jahr. Der langjährige Erstligaspieler Hans-Peter Zöllner ist im Alter von 67 Jahren verstorben.

Er war für Motor Eisenach bis in die Jahre der politischen Wende am Ball. Lutz Sinke und Hans-Peter Zöllner bildeten über viele Jahre das Duo im rechten Rückraum. Hans-Peter Zöllner gehörte auch zu jener Mannschaft von Motor Eisenach, die im November 1982 anlässlich des 10. Erfurter Sportpresseballes mit dem „Goldenen Ball“ ausgezeichnet wurde.

© Foto ThSV / Archiv Th. Levknecht
Hans-Peter Zöllner

Schon sein Vater Herrmann Zöllner war viele Jahre für Motor Eisenach als Torhüter aktiv. Hans-Peter Zöllner beeindruckte mit seiner Größe und Körperlichkeit, war im Mannschaftskreis hoch geachtet. Nach der Wende wagte er gemeinsam mit seiner Frau den Schritt in die Selbständigkeit.

Der ThSV Eisenach trauert um einen untadeligen Sportsmann, wird Hans-Peter Zöllner in bester Erinnerung behalten. Das Mitgefühl gilt seiner Familie.

Th. Levknecht

Anzeige
Anzeige