ThSV Eisenach unterstützt den Sommergewinn

Erlös vom Verkauf der Sondertrikots für das größte deutsche Frühlingsfest

Zwei Eisenacher Traditionsvereine arbeiten zusammen, das betonten am Samstagabend in der Eisenacher Werner-Aßmann-Halle Shpetim Alaj und Rene Witte, der Präsident und der Geschäftsführer des Handball-Erstbundesligisten ThSV Eisenach, sowie Torsten Daut, der Zunftmeister der Sommergewinnszunft.

© Frank Arnold • sportfotoseisenach / ThSV Eisenach
ThSV-Präsident Shpetim Alaj (li.) und ThSV-Geschäftsführer Rene Witte (re.) übergeben Zunftmeister Torsten Daut (Mitte) den symbolischen Check.

Das größte deutsche Frühlingsfest naht, der ThSV Eisenach lief beim Heimspiel gegen den VfL Gummersbach wieder in eigens kreierten Sommergewinnstrikots auf. Die von den Spielern getragenen Trikots können im Nachgang von den Fans wieder käuflich erworben werden. Vor der Partie gegen den VfL Gummersbach übergab der ThSV Eisenach den Erlös aus dem Vorjahr (1.400 €) unter donnerndem Applaus der 2.800 Zuschauer an Torsten Daut. Er war mit etlichen Helfern der Sommergewinnszunft gekommen. Diese dankten für die Unterstützung mit einem kräftigen „Gut Ei, gut Ei und Kikeriki“, dem Gruß der Sommergewinnszunft. „Die Wänst vom Stiegk“ unter Leitung von Heike Apel-Spengler empfingen als Spalierkids das ThSV-Team um den gerade seinen Vertrag um weitere zwei Jahre verlängernden Kapitän Peter Walz auf dem Parkett des Thüringer Handballtempels.

© Th. Levknecht / THSV Eisenach
Das Team des ThSV Eisenach am Samstag mit den Sommergewinnssymbolen auf ihren Trikots.

Gäste der Sommergewinnsvorabende, den Kommerschen, einem Mix aus Musik, Tanz und Stiegker Humor, am 1. und 2. März 2024, werden Spieler, Trainer, Mitarbeiter der Geschäftsstelle und Vorstandsmitglieder des ThSV Eisenach sein. Zum Sommergewinnsfest selbst, am 9. und 10. März 2024, wird der ThSV Eisenach mit einem Versorgungs- und Informationsstand in der Katharinenstraße vertreten sein.

Th. Levknecht

Anzeige
Anzeige