Anzeige

ThSV Eisenach vertraut ganz jungem Torwartduo

Wartburgstädter empfangen am Samstag, 12.02.2022 um 19.30 Uhr die SG Bietigheim

Mit einem 29:26-Auswärtssieg bei der SG BBM Bietigheim startete der ThSV Eisenach in die Saison 2021/22. Am Samstag, 12.02.2022 stehen sich beide Teams um 19.30 Uhr zum Rückspiel in der Werner-Aßmann-Halle gegenüber. Während die Wartburgstädter frühzeitig (nach 2:8 Auftaktpunkten) den Trainer gewechselt haben, sitzt bei den Gästen mit Iker Romero der Star des Teams weiterhin auf der Bank. Der einstige Weltklasse-Mittelmann, mit Spanien 2005 Weltmeister, mit seinen Vereinsmannschaften nationale und internationale Titel zuhauf erringend, soll die SG BBM Bietigheim zurück in die 1. Liga führen. Momentan wird Platz 9 mit 20:18 Punkten eingenommen. Der ThSV Eisenach, mit einem 27:24-Sieg beim TuS Ferndorf in die Rückrunde gestartet, liegt mit 17:17 Punkten (Platz 13) nach Minuszählern ganz dicht dahinter.

Mit dem Trainerwechsel habe sich das Spiel des ThSV Eisenach deutlich verändert, so Iker Romero.

Seit dem Hinspiel haben wir viel gearbeitet, uns weiterentwickelt. Das Spiel am Samstag wird ein anderes als jenes zum Saisonauftakt. Um einen Auswärtssieg zu holen, müssen wir konzentriert rangehen und ein sehr gutes Spiel liefern, so der Spanier.

Am vergangenen Spieltag gelang ein klarer 31:23-Erfolg über den Dessau-Roßlauer HV.

Die SG BBM Bietigheim gehört zu den Top-Mannschaften der Liga, mit einem insgesamt starken Spielermaterial, mit starken Individualisten, erklärt Eisenachs Coach Misha Kaufmann.

Mit Sven Weßeling wurde im Sommer ein ausgesprochen torgefährlicher Rückraumspieler vom TV Emsdetten verpflichtet. Ein Torgarant seit Jahren ist Außenspieler Christian Schäfer. Mit Juan de la Pena und Paco Barthe führen ein Spanier und ein Franzose Regie.

Na klar, wir haben unsere Gäste analysiert. Wir benötigen mindestens die gleiche Mentalität wie beim Auswärtssieg in Ferndorf. In unserer Halle, erstmals wieder mit einigen Zuschauern, wollen wir dominieren. Wir erarbeiten einen klaren Plan mit klaren Aufgaben. Wie greifen wir an? Wie verteidigen wir? Disziplin im Angriff, besser im Rückzugsverhalten; das gebe ich meiner Mannschaft mit auf den Weg, erläutert Misha Kaufmann.

Er hofft, am Samstagabend alle Akteure fit aufbieten zu können. Erstmals in einem Heimspiel für den ThSV Eisenach, der neue Torwart Fran Lucin. Zwei ganz junge Keeper, Johannes Jepsen (22 Jahre) und Fran Lucin (21), werden das Eisenacher Torwartduo bis zum Saisonende bilden. Für Trainer Misha Kaufmann kein Risiko:

Das sind zwei ausgesprochen hungrige Keeper, die sehr gut arbeiten, hinter einer guten Deckung auch eine gute Leistung erbringen können. Johannes Jepsen hat im bisherigen Saisonverlauf nachgewiesen, dass er ein Top-Torwart ist. Wir sind ja mit drei Torhütern in die Saison gestartet, und auch da war Johannes Jepsen unsere Nummer 1. Ich vertraue ihm zu 100 Prozent. Er wird uns noch viel Freude bereiten. Fran Lucin sorgt für frischen Wind.

Unter 2 G plus-Regeln sind 500 Zuschauer erlaubt. Nach Abfrage der Dauerkarteninhaber hofft der ThSV Eisenach am Spieltag noch Tickets in den freien Verkauf bringen zu können. Ein Corona-Testzentrum der Johanniter wird am Samstag ab 17.30 Uhr vor Ort sein.      

Th. Levknecht

Anzeige
Top