ThSV Eisenach: Wartburg-Cup als Vorbereitungs-Höhepunkt 

Bildquelle: Ch. Heilwagen; Marko Grgic, hier im Punktspiel des ThSV Eisenach gegen die SG Flensburg-Handewitt, steigt in die Vorbereitung mit der deutschen Nationalmannschaft für die Olympischen Spiele ein

Trainingslager in Italien/ Testspiele gegen den 1. VfL Potsdam und den Dessau-Roßlauer HV / Marko Grgic startet in die Vorbereitung auf die Olympischen Spiele 

Personelle Veränderungen nach einer Saison sind alltäglich. Auch beim ThSV Eisenach. 

Nach dem letzten Heimspiel der Saison 2023/2024 verabschiedeten die Wartburgstädter die Torhüter Dominik Plaue (wechselt zum TuSEM Essen), Mateusz Kornecki (zu HBW Balingen-Weilstetten), Rückraum-Oldie Mait Patrail (neuer Verein noch unbekannt), Rechtsaußen Willy Weyhrauch (Karierende) und den per Zweitspielrecht des HC Erlangen vergangene Saison beim ThSV Eisenach spielenden Rückraumspieler Manuel Zehnder. Dieser hat kürzlich seinen Vertrag beim HC Erlangen gekündigt. Der Fall liegt nun beim Arbeitsgericht Nürnberg. 

Als Neuzugänge vermeldet der ThSV Eisenach Torhüter Silvio Heinevetter (vom TV Bittenfeld Stuttgart), Rechtsaußen Gian Attenhofer (vom Schweizer Erstligisten HSC Suhr Aarau), Rückraumspieler Aleksandar Capric (vom kroatischen Premier-League-Club MRK Sesvete), Kreisspieler Rok Maric (vom Champions-League-Teilnehmer RK Celje), Rückraumspieler Filip Vistorop (vom HBW Balingen-Weilstetten) und Rückraumspieler Fynn Hangstein (vom TuS Nettelstedt-Lübbecke). Fynn Hangstein kehrt nach einjährigem Intermezzo bei den Ostwestfalen zum Thüringer Traditionsverein zurück. 

Derzeit befinden sich die Spieler im Urlaub. Für Jung-Nationalspieler Marko Grgic beginnt jedoch gerade die Vorbereitung auf die Olympischen Spiele in Paris. Der 20-jährige in Eisenach geborene Rückraumspieler steht im Kader von Alfred Gislason. 

Das online-Magazin „handballworld“ verteilte an die Thüringer im Saison-Rückblich eine glatte Eins: „Der Aufsteiger belebte die Liga – und das nicht nur dank der wahnsinnigen Atmosphäre in der heimischen Halle. Mit leidenschaftlichen Auftritten verdienten die Thüringer sich den Klassenerhalt. Das hat Spaß gemacht! Note: 1“

Anzeige

Wartburgcup mit dem deutschen Meister SC Magdeburg 

Am 19.07.2024 ruft Trainer Misha Kaufmann seine Schäfchen wieder zusammen. Anfang August absolviert das Team ein Trainingslager in Italien. 

Im Rahmen der Saisonvorbereitung bestreitet der ThSV Eisenach u.a. zwei Testspiele: am 31.07.2024 gegen Erstbundesliga-Aufsteiger 1. VfL Potsdam und am 23.08.2024 gegen den langjährigen Rivalen Dessau-Roßlauer HV. Die Begegnungen werden in Thüringen und im benachbarten Hessen ausgetragen. Genauer Ort und Uhrzeit werden noch bekanntgegeben. 

Anlässlich des 20-jährigen Gründungsjubiläums des SV Behringen/Sonneborn weilt der ThSV Eisenach am 10.08.2024 in Behringen. Er wird das Festtagsprogramm bereichern. 

Höhepunkt der Saisonvorbereitung wird der Wartburg-Cup vom 16. bis 18.08.20214 in der Werner-Aßmann-Halle sein. Das Teilnehmerfeld verspricht Handball der Spitzenklasse! Der deutsche Meister SC Magdeburg, der VfL Gummersbach, Skanderborg Aarhus Handbold und der ThSV Eisenach gehen auf Tore- und Punktejagd. Eintrittskarten sind bereits im Vorverkauf erhältlich, online unter www.thsv-eisenach.de und in der Geschäftsstelle der ThSV-Marketing GmbH im Sportzentrum Katzenaue, im Multifunktionsgebäude am Sportpark 4 (neben dem Kunstrasenplatz). Die Turnierkarte kostets 50 € (ermäßigt 25 €), das Einzelticket 20 € (ermäßigt 10 €). 

Th. Levknecht 

Anzeige