ThSV Eisenach will angesichts personeller Sorgen noch enger zusammenrücken

Wartburgstädter empfangen am Mittwochabend Frisch Auf! Göppingen

Nonstop geht es in der 1. Handballbundesliga weiter. Nach einem 31:30-Sieg über den Bergischen HC und einer knappen 30:31-Niederlage beim TSV Hannover-Burgdorf empfängt der ThSV Eisenach in einem Aufeinandertreffen von zwei Traditionsvereinen am Mittwoch, 06.09.2023 um 19.00 Uhr das Team von Frisch Auf! Göppingen. Die Schwaben starteten mit einer 19:29-Niederlage in Melsungen und einem 27:27-Remis in heimischer Halle gegen die Rhein-Neckar Löwen in die Saison.

© Ch. Heilwagen / ThSV Eisenach
Als Rückhalt gefragt: Keeper Mateusz Kornecki.

ThSV-Keeper Dominik Plaue: Wir brauchen uns vor keiner Mannschaft zu verstecken
Die Wartburgstädter boten in der Landeshauptstadt von Niedersachsen eine starke Leistung, vermochten sich aber nicht zu belohnen.

Bei mir überwiegt der Gram, die Enttäuschung über die verpasste Chance zu punkten, erklärt Eisenachs Coach Misha Kaufmann rückblickend.

Getrübt wurde der Hannover-Trip durch die Verletzung des in glänzender Form befindlichen torgefährlichen Spielmachers Manuel Zehnder. Er zog sich eine Verletzung im linken Fußgelenk zu, die sich nicht so schwerwiegend als befürchtet herausstellte. Die medizinische Abteilung und der Spieler selbst arbeiten intensiv am Heilungsprozess. So könnte es sein, dass mit dem langzeitverletzten Jannis Schneibel und Manuel Zehnder beide Mittelmänner am Mittwochabend fehlen.

Mit Niclas Heitkamp und Simone Mengon haben wir zwei Super-Spieler, die in die Lücke springen müssen, diese Ausfälle auch auffangen können. Wir müssen alle noch enger zusammenrücken, unsere große Stärke auf das Parkett bringen. Gerade dann, wenn Ausfälle zu beklagen sind, lässt Misha Kaufmann wissen.

Anzeige

Krankheitsbedingt fehlt ihm auch weiterhin der junge Rückraumspieler Marko Grgic.

Auf uns wartet das nächste Liga-Schwergewicht, eine Top-Mannschaft mit enorm viel Erfahrung. Ich würde die Göppinger als ein eher rückraumlastiges Team bezeichnen. Sie verfügen über enorm starke Individualisten. Sie setzen auf schnelles Umschaltspiel über die zweite Welle. Unser Rückzugsverhalten ist gefragt. Sie halten bestimmte Tücken und Gefahren für uns bereit. Wir werden uns so gut wie möglich darauf einstellen, ergänzt Misha Kaufmann.

Wir werden mit dem gleichen Engagement wie in den ersten beiden Spielen auftreten, so Eisenachs Geschäftsführer Rene Witte. Göppingen hat einen Zähler gegen die Rhein-Neckar Löwen geholt; das sagt alles über die Schwere der bevorstehenden Aufgabe, fügt Rene Witte hinzu.

Wir brauchen uns vor keiner Mannschaft zu verstecken. Die ersten beiden Punktspiele haben das gezeigt. Mit unseren Fans im Rücken wollen wir punkten, betont ein selbstbewusster ThSV-Keeper Dominik Plaue.

Frisch Auf-Trainer Markus Baur erwartet eine kampfbetonte hitzige Partie

In unserer Situation war das 27:27 ein Punktgewinn, da die Rhein-Neckar Löwen ein Spitzenteam sind, erklärte Ex-Nationalspieler Markus Baur, seit dem November des Vorjahres auf dem Trainerstuhl von Frisch Auf! Göppingen.

Er reist mit einem erfahrenen Team gen Thüringen. Das Durchschnittsalter beträgt knapp 28 Jahre. Die Spieler können auf über 1.900 Erstbundesligaeinsätze verweisen. Mit Sebastian Heymann, Tim Kneule, David Schmidt und Marcel Schiller stehen ehemalige und aktuelle Nationalspieler in ihren Reihen. Nach Rang 14 soll es in dieser Saison ein einstelliger Tabellenplatz werden. Vier Neuzugänge vermeldeten die Grün-Weißen im Sommer. Nach dem Abgang von Daniel Rebmann zum VfL Gummersbach wurde der erfahrene niederländische Nationalkeeper Bart Ravensbergen von der HSG Nordhorn-Lingen verpflichtet. Die rechte Seite wurde fast komplett ausgetauscht. Gleich drei neue Linkshänder kamen. Auf Rechtsaußen teilen sich das österreichische Talent Franko Lastro und der Schwede Andreas Flodmann teilen. Auf Halbrechts gesellt sich zu David Schmidt mit Erik Persson ein weiterer Schwede. Der Etat der Schwaben mit 6,5 Millionen Euro erfuhr, so Geschäftsführer Gerd Hofele, „eine moderate Steigerung“. Markus Baur warnt seine Schützlinge:

Ich erwarte eine sehr kampfbetonte Partie in hitzige Atmosphäre und gebe der Mannschaft mit auf den Weg, möglichst kühlen Kopf zu bewahren.

© Ch. Heilwagen / ThSV Eisenach
Gefordert: U 21-Weltmeister Niclas Heitkmap.

Organisatorische Hinweise
Tickets sind im Vorverkauf online unter www.thsv-eisenach.de und in der ThSV-Geschäftsstelle erhältlich. An der Tageskasse wird ein Aufschlag von 4 Euro je Eintrittskarte erhoben.
Das Sicherheits- und Verkehrskonzept für die 1. Bundesliga bringt einige notwendige Veränderungen. Die Parkplätze um die Werner-Aßmann-Halle und der „Schotterparkplatz“ im Sportkomplex Katzenaue sind einem bestimmten Personenkreis vorbehalten. Der ThSV Eisenach verweist auf den Parkplatz „Spicke“ in der Adam-Opel-Straße. Auch die Parkplätze der Dualen Hochschule in der Amrastraße und der Ebertstraße stehen am Mittwochabend zur Verfügung. Rechtzeitiges Kommen zur Halle und das Nutzen öffentlicher Verkehrsmittel sind ohnehin zu empfehlen!

Th. Levknecht

Anzeige