Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung

ThSV Eisenach will keine Geschenke verteilen

Tabellenführer von der Wartburg gastiert am Sonntag bei der SG Bruchköbel / Trainer Sead Hasanefendic kann personell nahezu aus dem Vollen schöpfen

Mittwochabend im Kraftraum der Werner-Aßmann-Halle in Eisenach. Seit an Seit mit den trainierende Faustkämpfern des Boxclubs Boeck schwitzen die Drittliga-Handballer des ThSV Eisenach nach dem Plan vom kontrollierenden Athletiktrainer Alexander Nöthe, genau beobachtet von Trainer Sead Hasanefendic. Von Weihnachtsstimmung keine Spur. Einen Tag vor Heiligabend muss der ThSV Eisenach noch einmal um Punkte ran. Die SG Bruchöbel empfängt am Sonntag, 23.12.2018 um 17.00 Uhr in der Dreispitzhalle Bruchköbel (Friedberger Landstraße) den souveränen Tabellenführer von der Wartburg.

Hessen nicht auf die leichte Schulter nehmen

Wir reisen nicht an, um Geschenke zu verteilen, betont Sead Hasanefendic.

Er will mit dem satten Polster von 9 Punkten vor dem ersten „Verfolger“ Eintracht Baunatal und gar 10 Zähler vor der SG Nußloch und der HSG Rodgau Nieder-Roden die Schwelle zum neuen Jahr überschreiten. Ein voller Erfolg ist die Voraussetzung. Eisenachs Trainer erinnert seine Mannen und auch die reisefreudigen Fans an das Hinspiel. Der ThSV Eisenach hatte in heimischer Umgebung beim 28:25-Erfolg mehr Mühe als erwartet. Sead Hasanefendic warnt vor

vielen kleinen flinken Spieler, die im Zweikampf den Torerfolg anpeilen.

Der Eisenacher Trainer hat seine Crew auch auf eine mögliche offensive Abwehrvariante der Hessen eingestimmt.

Wir sollten dann mit Präzision und hohem läuferischen Aufwand die sich bietenden Freiräume nutzen, blickt Sead Hasanefendic auf den späten Sonntagnachmittag.

Bis auf den langzeitverletzten Martin Potisk (Kreuzbandriss) und dem nach einer Finger-Operation noch pausierenden Noah Streckhardt hat der Eisenacher Coach wahrscheinlich alles an Deck. Die Vorzeichen personeller Art sind somit bestens. Der ThSV Eisenach wird in seiner Stammformation beginnen: Adrian Wöhler auf Links- und Willy Weyhrauch (beim 30:22 über den TV Gelnhausen 9 Tore) auf Rechtsaußen, Daniel Luther im linken und Alexander Saul im rechten Rückraum, Marcel Schliedermann in zentraler Rolle, Justin Mürköster am Kreis und Stanislaw Gorobtschuk im Tor. Routinier Duje Miljak wird für Abwehraufgaben kommen. Andrej Obranovic steht als erste Alternative für den linken Rückraum bereit. Die Rollenverteilung vor dem Anpfiff ist freilich auch klar. Die SG Bruchköbel, nach einer überraschenden 23:38-Klatsche beim HC Erlangen II, schwebt mit lediglich 8 Pluszählern in Abstiegsängsten und ist der Außenseiter. Punkte gegen den Ligaprimus wären gut für das Punktekonto, aber ebenso für die Moral.

Stimmungsvolle Kulisse wird erwartet
Am Sonntag dürften mehr als die üblichen 400 Zuschauer in die Dreispitzhalle kommen. Der einstige Thüringer Bundesligist und Tabellenführer, mit einem namhaften Aufgebot, ist in der 3. Liga ein Zuschauermagnet. Er wird auch am Sonntag von einer mehr als hundertköpfigen blau-weißen Fankarawane in das 20.000 Einwohner zählende Bruchköbel im Zentrum der Metropolregion Frankfurt Rhein-Main begleitet. Ein Fanbus ist seit längerem restlos ausgebucht. „In dieser schönen Halle rechne ich durch beide Fanlager mit eine stimmungsvollen Kulisse, die auf beide Teams stimulierend wirken wird“, erklärt Sead Hasanefendic.

Th. Levknecht

Andrea T. | | Quelle:

Was denkst du?

100000
Werbung

Durch den Klick auf Disqus Kommentare laden stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Danach wird das Kommentarsystem Disqus geladen. Disqus ist ein Service von Disqus Inc., San Francisco, USA.

Top