Anzeige

ThSV-Talente zum DHB-Stützpunkttraining in Leipzig

Bastian Freitag und Elias Wöhler zum Training bei Alexander Koke

Die guten Leistungen von Torhüter Bastian Freitag und Spielgestalter Elias Wöhler in den Punktspielen der B-Jugend des ThSV Eisenach in der Regionalliga Nordost haben sich über die Grenzen Thüringens herumgesprochen. Beide weilten in der Vorwoche zum DHB-Stützpunkttraining Ost in Leipzig. Geleitet wurde dieses von Sportwissenschaftler und A-Lizenz-Trainer Alexander Koke, DHB-Co-Trainer Junioren und DHB-Co-Trainer Frauen. Alexander Koke war viele Jahre in der 1. und 2. Handballbundesliga der Männer erfolgreich aktiv, trug von 2009 bis 2011 auch das Trikot des ThSV Eisenach und trainierte zugleich die C-Jugend des Thüringer Traditionsvereines.

Eingeladen in die Quaterback-arena Leipzig waren 12 Talente der Jahrgänge 04/05 der Leistungszentren aus Leipzig, Magdeburg und Dresden sowie als einzige Teilnehmer aus Thüringen die beiden 17-jährigen Eisenacher Bastian Freitag und Elias Wöhler. Es ging um die individuelle und kooperative Ausbildung in Angriff und Abwehr.

Die Einladung allein war für beide eine Auszeichnung. Sie waren mit ihren Leistungen in unser Blickfeld geraten. Wir sind offen für Quereinsteiger. Mit einem festen Kade bereiten wir gerade die U-18-Nationalmannschaft auf die Jugend EM in Montenegro vor.

… erläutert Alexander Koke. Mit dem Fördersystem werden für die Auswahlmannschaft junge Talente in Augenschein genommen. „Wir haben ein offenes System“, unterstreicht Alexander Koke. „Der Ehrlichkeit halber“, so der DHB-Auswahltrainer, „reicht die derzeitige Leistungsfähigkeit der beiden Eisenacher nicht für die Jugendnationalmannschaft aus. Die Tür bleibt aber offen.“

Die beiden ThSV-Talente haben gemerkt, wo ihre Grenzen sind, die sie verschieben müssen. Beide haben von mir Korrekturen bekommen. Ich habe mit dem Eisenacher Jugendkoordinator Matthias Bäurer gesprochen, welche speziellen Inhalte in die Trainingsarbeit mit beiden einfließen sollten.

Man werde die Entwicklung der beiden im Auge behalten.

Am Sonntagnachmittag bejubelten Elias Wöhler und Bastian Freitag einen 29:26-Erfolg in der Play-Up-Runde der Regionalliga Nordost der männlichen Jugend B bei der SG VfB Hermsdorf-Waidmannslust Berlin.

Th. Levknecht

Anzeige
Anzeige
Top