Anzeige

ThSV vom Bob-Team und den Biathlon-Frauen geschlagen

Die Sportler des Jahres 2002 stehen fest. Am Samstag wurden sie von den Gästen des «Thüringer Ball des Sports» in der Stadthalle Bad Blankenburg gewählt. Jeweils drei Kandidaten (Frauen, Männer, Mannschaft) wurden durch die Sportjournalisten und den Landessportbund zuvor ausgewählt. Bis auf den ThSV Eisenach, bei den Mannschaften, kamen alle Vorschläge aus der Kategorie Wintersport – kein Wunder bei den Ergebnissen des olympischen Winters.
Thüringer Sportler wurden Kati Wilhelm und Frank Luck (beide Biathlon) und die Frauenstaffel im Biathlon. Bei den Mannschaften rangierten die Eisenacher Handballer auf dem 3. Platz, hinter den Olympia-4er-Bob von Andre Lange. Für die Eisenacher entschieden sich 16 Prozent der Ballgäste. Schon zuvor nahm der MDR die Grüße des ThSV, durch Kapitän Martin Reuter, auf und schickte diese in die Stadthalle. Die Eisenacher waren zum Zeitpunkt der Ehrung gerade mit ihrem Punktspiel gegen Großwallstadt fertig. Viel Beifall gab es für den 24:20-Erfolg von den 700 Ballgästen.
Ministerpräsident Dr. Bernhard Vogel dankte den Thüringer Sportlern für ihre Leistungen, besonders aber den über 55000 Ehrenamtlichen in über 3300 Vereinen. «Thüringen hat einen guten Ruf als Sportland», so Vogel. Er stellte im Rückblick der Winterolympiade fest:» Was wäre Deutschland ohne die Thüringer».
Der Geist der Fairness gehört zum Sport. Ausdrücklich würdigte der Ministerpräsident hierbei den ThSV Eisenach. Er bedankte sich für das Benefizspiel der Eisenacher Bundesligahandballer gegen die DHB-Auswahl in Erfurt.
In Thüringen seien über 360000 Menschen im Sport aktiv. Ein Spitzenwert in Deutschland und somit eine Grundlage für die vielen Medaillen bei Olympia, WM und EM.
Der Ball war in diesem Jahr von der Geschichte des Biathlonsports geprägt. Verdienstvolle Aktive vergangener Jahre wurden eingeladen und gwürdigt.

Sportler des Jahres:

Frauen: 1. Kati Wilhelm (Biathlon), 2. Sandra Völker (Eisschnelllauf), 3. Andrea Henkel (Biathlon);
Männer: 1. Frank Luck (Biathlon), 2. Sven Fischer (Biathlon), 3. Ronny Ackermann (Nordische Kombination);
Mannschaften: 1. Biathlon-Damen, 2. Bon-Team Andre Lange, 3. ThSV Eisenach (Handball);
Übungsleiter: Werner Gille (Lok Erfurt-Fußball);
Kampfrichter: Peter Gründig (Jena-Ringen);
Behindertensportler: Verena Bentele (Oberhof-Wintersport) und Sebastian Cleem (WM-Silber Rollstuhlfahrer);
Nachwuchssportler: Jenny Adler (Oberhof-Biathlon) und Michael Seidenbecher (Gera-Radsport) sowie Stefan Lorenz/Christian Baude (Oberhof-Rodel-Doppel).

Anzeige
Top