Anzeige

ULTRASKATECHALLENGE Germany 2013

Am 18.August starteten in Freiburg zwanzig erfahrene Langstreckenskater aus ganz Mitteleuropa zu einer über 1500 Kilometer langen Reise durch Deutschland.

In 14 Tagen wird die Republik einmal durchquert, und zwar von Rheinfelden im Süd-Westen bis auf die Insel Usedom an der Grenze zu Polen. Dabei werden auf 13 Etappen täglich im Schnitt 120 Kilometer absolviert.

Die zwanzig teilnehmenden Personen (u.a. aus Deutschland, Schweiz, Niederlande, Belgien, Schweden und Frankreich) werden am 23.08.2013 auch die Wartburgstadt Eisenach durchqueren und am darauffolgenden einen «rollfreien Pausentag» einlegen.

Dieser soll genutzt werden um sich von den bisherigen Strapazen zu erholen.

«Natürlich wird dies aber in Form einer aktiven Pause geschehen», so Tourveranstalter Michael Seitz. «Wir wollen die Gelegenheit nutzen um die Wartburg zu besichtigen und wenn das Wetter mitspielt gehen wir noch in das Schwimmbad.»

Der SV Einheit Eisenach e.V. Abteilung Speedskating freut sich ebenfalls auf diese besondere und einmalige Gelegenheit die Gäste begrüßen zu dürfen.

«Der Mensch sucht ja allgemein immer neue Herausforderungen und gerade im Sport ist es schwierig etwas neues, noch nie in die Tat umgesetztes zu finden.» erzählt Roberto Säckl (Abteilungsleiter). Gemeinsam will man die letzten Kilometer der 5. Etappe mit dem Eisenacher Skater-Nachwuchs bewältigen, um dann im Rathaus von der Oberbürgermeisterin Katja Wolf empfangen zu werden.

«Gerade für Kinder dürfte es interessant werden, mitzuerleben was man doch alles erreichen kann. Eine gute Planung setzt das natürlich voraus.

Inlineskaten bietet sich da sehr gut an, als nachhaltige Sportart, die bis ins hohe Alter betrieben werden kann. Zumal hier auch andere Werte, als bei den sonstigen Wettkämpfen zählen.

Hier kommt es auf die Gemeinschaft, das Zusammenhalten und das sich gegenseitige unterstützen an.

Nicht den ersten Sportlern am Tageszielort verdient Bewunderung, sondern allen Teilnehmern, die sich auf den Weg gemacht haben, um den täglichen Kampf gegen ihren Schweinehund « Mach ich weiter? Kann/Will ich noch? zu gewinnen, verdienen Respekt und Anerkennung.»

Ja ich kann noch und ich bin nicht alleine – ist die Botschaft die diese Sportler verbindet.

Am Sonntag setzen dann die Sportler ihre Reise in Richtung Nordosten fort, um pünktlich am 31.08.2013 ihr gemeinsames Ziel Usedom /Ostseebad Karlshagen, nach diesem Abenteuer zu erreichen.

Anzeige
Top