Anzeige

Vier Podestplätze für Eisenacher Speedskater beim 18. Wartburg-Cup

Erster Platz für Leandro Hoffmann, zweiter Platz für Mennissa Khashaneh, Mateo Hoffmann und dritter Platz für Jonas Schulz, Leon Albers

Rund 160 Sportler fanden sich am Samstag zum 18. Wartburg Cup im Inline Speedskating auf dem 200m Oval am Sportpark ein. Der Wartburg-Cup zählt als einer von 8 Wettkämpfen zum Sachsen-Thüringen Cup. Wie zum letzten Mal in 2019 fanden sich in den unterschiedlichen Altersklassen die Sportler_innen vor allem aus Sachsen und Thüringen ein. Neu am Start waren in diesem Jahr einige Sportler von den Domskatern Fulda.

Hier nutzten einige der Anfänger die Gelegenheit erste Erfahrungen auf Wettkampfebene zu sammeln. Sichtlich aufgeregt, hieß es auch hier für die Eisenacher Vertreter sich bei durchwachsenen Temperaturen dieser Herausforderung zu stellen und im gemischten Starterfeld (männlich und weiblich) zu bestehen.

Leandro Hoffmann (2016), der jüngste Starter der Eisenacher konnte sich gegen seinen Mitstreiter aus Gera in beiden Rennen durchsetzen und errang den ersten Platz.
Sein Bruder Mateo Hoffmann (2014) kämpfte sich auf der Sprintstrecke über 50 m noch auf den zweiten Platz vor und konnte mit einem weiteren zweiten Platz über 200 m, auch insgesamt seinen zweiten Platz verteidigen.
Mennissa Khashaneh (2010) lief ihre Sprintstrecke nach einem Sturz am Start zu Ende und konnte in der Gesamtwertung den zweiten Platz erzielen.
Leon Albers (2010) der seinen ersten Wettkampf lief, konnte sich sehr gut behaupten und erreichte hinter Mennissa den dritten Platz.

Aus der Sicht der Trainer ist der erste Wettkampf immer etwas Besonderes und eine Mischung aus Lampenfieber und eigenen Erwartungen. Realistisch betrachtet ist dieser Sport ein actionreicher und spannender Sport der auch zufällig vorbeikommende Zuschauer erstmal Staunen lässt ob der hohen Geschwindigkeiten sowie der Kompaktheit der Sportler den in den Mehrkampfwertungen vom Sprint bis zu den Langstrecken einiges abverlangt wird.

Till Biedermann (2010) schon Wettkampf erprobt, hatte mit einem starken Starterfeld zu kämpfen.

Leider konnte er sein Leistungspotenzial nicht komplett abrufen sonst wäre noch mehr möglich gewesen, so Hoffmann.

Er lief in der Gesamtwertung auf den siebten Rang.

Bei den Jugendklassen erreichte Jonas Schulz (2005) mit seinem dritten Platz einen weiteren Podestplatz für die Eisenacher Speedskater.

Hintergrund: Der Wartburg-Cup
Die Eisenacher Speedskater sind einmal im Jahr Gastgeber für den Wartburg-Cup. Der Wettkampf hat erstmals im Jahr 2000 stattgefunden. In diesem Jahr wurde er zum 17ten Mal veranstaltet (zweimal ausgesetzt). Er lockt Speedskater aus ganz Deutschland nach Eisenach. Bei spannenden Wettkämpfen können Sportler aller Wettkampfklassen ihre Leistung auf verschieden Wettkampfdistanzen und in Staffelwettbewerben unter Beweis stellen. Der Cup wird über zwei Tage hin ausgetragen. Weiterhin sind interessierte Sportler aller Altersklassen herzlich Willkommen in unserem Verein.

Das Anfängertraining findet immer mittwochs ab 16 Uhr an der Rolllaufbahn (Apr. bis Okt.) bzw. in der Jahn-Sport-Halle/August-Bebel-Str (Nov bis Mrz) statt.

Anzeige
Anzeige
Top