Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung

Wartburgstädter keineswegs ängstlich ins Ländle

ThSV Eisenach ist am Ostersonntag beim Tabellen-Zweiten SG BBM Bietigheim freilich krasser Außenseiter/ EgeTrans Arena Austragungsstätte

Die Handball-Männer der SG BBM Bietigheim stehen mit einem Bein in der DKB Handball-Bundesliga. Vor Saisonbeginn hatten wohl nur wenige den Schwaben diesen Höhenflug zugetraut, mussten sie doch zwei ungeplante Abgänge von Leistungsträgern verdauen. Hinter dem souverän seine Kreise ziehenden Ligaprimus Bergischer HC hat die SG BBM Bietigheim aktuell den 2. und damit aufstiegsberechtigten Platz ziemlich gefestigt. Der Vorsprung auf den Tabellen-Dritten, den VfL Lübeck-Schwartau, wuchs am vergangenen Wochenende auf 6 Zähler an. Die Hansestädter mussten beim ganz viel Charakter und Leidenschaft zeigenden ThSV Eisenach durch ein 23:23 einen Zähler abgeben. Mit Dankbarkeit dürfen die abstiegsgefährdeten Wartburgstädter am Ostersonntag, 01.04.2018 nicht rechnen, wenn die SG BBM Bietigheim um 18.30 Uhr in der 4.500 Zuschauer fassenden EgeTrans Arena in Bietigheim-Bissingen (Schwarzwaldstraße 40) Gastgeber für den ThSV Eisenach sind.

Gastgeber exakt 30 Punkte mehr auf der Habenseite als der ThSV Eisenach
„Im Spiel gegen den ThSV Eisenach soll der zweite Tabellenplatz weiter gefestigt werden. Dazu müssen zwei Punkte her“, so die unmissverständliche Vorgabe aus den Reihen der SG BBM Bietigheim. „Die Gastgeber haben exakt 30 Pluszähler mehr als wir, das belegt einen gewaltigen Qualitätsunterschied, die Rollenverteilung ist damit völlig klar“, erklärt Eisenachs Coach Arne Kühr mit Blick auf den Ostersonntag. Und er schiebt gleich ein Kompliment nach: „Mein Trainerkollege Hartmut Mayerhoffer hat mit einer ganz jungen Mannschaft ausgezeichnete Arbeit geleistet.“ Die Erfolge der jüngsten Zeit hätten bei der SG BBM Bietigheim natürlich das Selbstvertrauen stetig anwachsen lassen. Ein hohes Tempo, inklusive der schnellen Mitte, seien Markenzeichen des Tabellen-Zweiten, der am vergangenen Spieltag bei der gewiss nicht schwachen HSG Nordhorn-Lingen mit 31:22 (!!) siegte. Der linke Rückraumspieler Gerdas Babarskas, mit 107 Treffern auf Platz 13 der Tabelle der Feldtorschützen, netzte 10 Bälle ein. Der Mann mit der besten Siebenmeter-Quote der Liga (87,37 %) steht mit Christian Schäfer im Aufgebot der SG BBM Bietigheim. Er versenkte 83 von 95 Strafwürfen. Urgestein Robin Haller, seit 2007 dabei, wird auch am Sonntag dabei sein.

Matthias Gerlich plagt sich mit einer Oberschenkelzerrung herum
Mit Respekt, aber keineswegs ängstlich, tritt der ThSV Eisenach am Sonntagvormittag die 300-Kilometer-Fahrt nach Bietigheim-Bissingen an. Die leicht positive Grundeinstellung basiert auf mehreren Punkten. Gegen die SG BBM Bietgheim sahen die Wartburgstädter zumeist recht gut aus. Im Vorjahr gelang in Bietigheim, durch den 10.Treffer von Daniel Luther per verwandelter Freiwurfblage in aller letzter Sekunde, ein Remis. (Der Eisenacher Kapitän fehlt verletzungsbedingt bei der Neuauflage.) Zum anderen, der Punkt am vergangenen Spieltag gegen den Tabellen-Dritten war, so ThSV-Coach Arne Kühr, „ein Punkt für den Kopf und unser Selbstvertrauen“. Die fantastische Stimmung in der Werner-Aßmann-Halle stachelte das Team um Interimskapitän Marcel Schliedermann zusätzlich an. „Wir haben ab Montag ganz intensiv trainiert“, berichtet Arne Kühr. Mit grippalen Infekten fehlten allerdings die jungen Jonas Richardt und Marcel Popa. Der noch nicht wieder völlig hergestellt in die Partie gegen den VfL Lübeck-Schwartau gegangene Matthias Gerlich, der beim 23:23-Ausgleichstreffer von der Siebenmeterlinie Nervenstärke bewies, konnte aufgrund einer gegen die Norddeutschen zugezogenen Oberschenkelzerrung nur limitiert trainieren. Der 30-jährige Rückraumspieler will am Ostersonntag jedoch unbedingt dabei sein, um seinen Teamkollegen zu helfen. Die Eisenacher bauen zudem auf die so unterschiedlichen Rückraum-Typen Ibai Meoki und Marcel Schliedermann, die sich gemeinsam auf dem Parkett bestens ergänzen. Für die Kreismitte stehen Marcel Niemeyer und Nicolai Hansen bereit.

ThSV-Fans unterstützen ihr Team auch am Ostersonntag
Der ThSV Eisenach kann am Ostersonntag auf lautstarke Unterstützung bauen. Ein vom ThSV-Fanprojekt organisierter Sonderbus und etliche PkW rollen gen Bietigheim-Bissingen. Tickets sind in großer Zahl auch für Kurzentschlossene an der Tageskasse erhältlich.

Steffen E. | | Quelle:

Was denkst du?

000000
Werbung

Durch den Klick auf Disqus Kommentare laden stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Danach wird das Kommentarsystem Disqus geladen. Disqus ist ein Service von Disqus Inc., San Francisco, USA.

Top