Anzeige

Zehn Ruhlaer beim Internationalen Kammlauf dabei

Nach dem König-Ludwig-Lauf in Oberammergau ist der Internationale Kammlauf von Klingenthal/Mühlleithen der zweitgrößte Massenskilauf Deutschlands.
Zur Wahl stehen die 25 km und 50 km Distanzen. Gestartet wird in Mühlleithen. Die 50 km-Strecke geht bis Johanngeorgenstadt und zurück. Letzten Sonntag standen auch zehn Ruhlaer Seniorenlangläufer bei über 1000 Teilnehmern am Start. Fünf von ihnen liefen die 50 Kilometer.
Schnellster Ruhlaer über 25 km war Jörg Ostertag, der auf Gesamtplatz 15 in 1:33:30 Std. das Ziel erreichte, was gleichzeitig Rang 6 in der Altersklasse H 31-40 bedeutete.

Den 50 km Hauptlauf beendete Klaus Baacke in 2:49:43 Std. auf Gesamtrang 23. Damit belegte er den 1. Platz in der Altersklasse 51-60 Jahre. Ein starkes Rennen lief auch Thomas Braun auf Platz 31 in 2:56:01 Stunden. Jan Swiderski benötigte 3:04:57 Std. und kam auf Gesamtrang 52 ins Ziel. Eckhard Wolf (59) benötigte für den »Langen Kanten» 3:16:09 Std.

Altersklassenwertung

50 km
1. Platz – Klaus Baacke (H 51-60 J)
7. Platz – Eckhardt Wolf (H 51-60 J)
11. Platz – Thomas Braun (H 41-50 J)
19. Platz – Jan Swiderski (H 41-50 J)

25 km
5. Platz – Bernd Eichler (H 61-65 J)
6. Platz – Jörg Ostertag (H 31-40 J)
8. Platz – Sylvia Rosenau (D 41-50 J)
11. Platz – Helmut Kley (H 51-60 J)
14. Platz – Conni Schomburg (D 41-50 J)

Anzeige
Top