Werbung

Zwei Eisenacher in Österreich

Mit Rainer Osmann und Andreas Schwabe wirken zwei Eisenacher Handball-Experten in Österreich. Rainer Osmann ist Trainer der Männer-Nationalmannschaft, sein Vertrag wurde vor wenigen Tagen bis 2008 verlängert. Andreas Schwabe arbeitet ab 2006 hauptamtlich im Österreichischen Handballbund (ÖHB) und zeichnet dort für den Nachwuchs verantwortlich, gleichzeitig trainiert er die Juniorenauswahl und ist Co-Trainer von Osmann.
Martin Hausleitner, Generalsekretär des ÖHB, bescheinigte Osmann eine gute Arbeit. «Er hat den österreichischen Handball auf ein neues Niveau gebracht.» Nun fehle nur noch ein großer Erfolg, wie die Teilnahme an der WM oder EM.
Doch dafür müssen sich die Männer aus Österreich im Januar gegen Bulgarien, Finnland und Israel qualifizieren. Harte drei Wochen stehen den Männern bevor, viele Kilometer sitzen sie im Flugzeug und Bus.
Zuvor geht es nach Deutschland, wo sich die Spieler intensiv auf die http://oehb.sportlive.at/artikel_showartikel.php?aid=0000025887&nav=10,00,00&rightcol_actual_liga_id=(WM-Qualifikation) vorbereiten. In Dessau nehmen sie an einem Turnier teil. Von dort geht es am Mittwoch nach Eisenach zum ThSV und anschließen zu einem Testspiel nach Aue.
Dann wartet schon Bulgarien auf die Austria-Auswahl. Sie müssen die Gruppe gewinnen, um sich weiter für die Meisterschaft zu qualifizieren. Osmann kritisiert das Qualifikationsverfahren, da auf die Spieler große Reisestrapazen zukommen und der Druck sehr groß sei und kaum Zeit zum Training bleibe.

Am Mittwoch, 28. Dezember, 19 Uhr erwartet der ThSV in der Eisenacher Werner-Aßmann-Halle das Nationalteam Österreichs.
Eintrittskarten für den Vergleich sind im Vorverkauf zum Preis von 8 € am Dienstag von 9 bis 12 Uhr und von 13 bis 16 Uhr erhältlich in der ThSV-Geschäftsstelle sowie ganztägig in der HME-Tankstelle in der Langensalzaer Straße. Die Tageskasse öffnet Mittwoch um 18.45 Uhr. Dann kostet das Ticket 10 €.
Mit einem bunten musikalischen Rahmenprogramm laden Antenne Thüringen und der ThSV Eisenach Jung und Alt vor und nach dem Handballspiel ein.

Werbung
Werbung
Top